Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Evaluation von Lehrveranstaltungen

An der Universität Osnabrück werden seit 2006 regelmäßig Lehrveranstaltungen durch die Befragung von Studierenden evaluiert. Zu diesem Zweck wurde die Servicestelle Lehrevaluation eingerichtet, die am Institut für Psychologie angesiedelt ist.

Für die regelmäßigen Evaluationen wurde am 25.04.2006 von der Zentralen Kommission für Studium und Lehre ein Rotationsschema (s. unten) festgelegt, nach dem jedes Semester drei bis vier Fachbereiche für die Evaluation vorgesehen sind. Die dargestellte Gruppierung der Fachbereiche wurde gewählt, damit die Evaluationen in etwa die gleiche Anzahl von Studierenden erreichen. Anlässlich der Fusion der Fachbereiche FB1 "Sozialwissenschaften" und FB2 "Kultur- und Geowissenschaften" zu FB1 "Kultur- und Sozialwissenschaften" wurde das Rotationsschema zum 01.04.2015 leicht abgeändert.

Die Lehrenden der im Rotationsschema vorgesehenen Fachbereiche werden zu Beginn des entsprechenden Semesters per E-Mail von der Servicestelle über die Evaluation informiert. Selbstverständlich ist auch für Lehrende anderer Fachbereiche eine Evaluation von Lehrveranstaltungen möglich.

Rotationsschema geltend ab dem 01.04.2015

Gruppe Semester Fachbereich
1 SoSe 2018 FB1 Kultur- und Sozialwissenschaften
FB9 Wirtschaftswissenschaften
FB10 Rechtswissenschaften
2 WiSe 2018/19 FB4 Physik
FB5 Biologie/Chemie
FB6 Mathematik/Informatik
FB7 Sprach- und Literaturwissenschaften
3 SoSe 2019 FB3 Erziehungs- und Kulturwissenschaften
FB8 Humanwissenschaften

Rotationsschema geltend bis zum 31.03.2015

Gruppe Semester Fachbereich
1 WiSe 2013/14 FB1 Sozialwissenschaften
FB9 Wirtschaftswissenschaften
FB10 Rechtswissenschaften
2 SoSe 2014 FB4 Physik
FB5 Biologie/Chemie
FB6 Mathematik/Informatik
FB7 Sprach- und Literaturwissenschaften
3 WiSe 2014/15 FB2 Kultur- und Geowissenschaften
FB3 Erziehungs- und Kulturwissenschaften
FB8 Humanwissenschaften

Literatur zur Lehrveranstaltungsevaluation

Überblicksliteratur

  • Rindermann, H. (2001). Lehrevaluation. Einführung und Überblick zu Forschung und Praxis der Lehrveranstaltungsevaluation an Hochschulen mit einem Beitrag zur Evaluation computerbasierten Unterrichts. Landau: Verlag Empirische Pädagogik.
  • Spiel, Ch. (2001). Evaluation universitärer Lehre - zwischen Qualitätsmanagement und Selbstzweck. Münster u. A.: Waxmann.

Fragebogeninstrumente

  • Staufenbiel, T. (2000). Fragebogen zur Evaluation von universitären Lehrveranstaltungen durch Studierende und Lehrende. Diagnostica, 46, 169-181.
  • Staufenbiel, T. (2001). Universitätsweite Evaluation von Lehrveranstaltungen in Marburg: Vorgehen, Instrumente, Ergebnisse. In E. Keiner (Hrsg.), Evaluation (in) der Erziehungswissenschaft (S. 43-61). Weinheim: Beltz Verlag.

Bias-Variablen

  • Beran, T. & Violato, C. (2005). Ratings of university teacher instruction: how much do student and course characteristics really matter? Assessment and Evaluation in Higher Education, 30(6), 593-601.
  • Brockx, B., Spooren, P. & Mortelmons, D. (2011). Taking the grading leniency to the edge. The influence of student, teacher and course characteristics on student evaluations of teaching in higher education. Educational Assessment, Evaluation and Accountability, 23, 289-306.
  • El Hage, N. (1996). Lehrevaluation und studentische Veranstaltungskritik. Projekte, Instrumente und Grundlagen. Bonn: Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie.
  • Staufenbiel, T., Seppelfricke, T. & Rickers, J. (2015). Prädiktoren studentischer Lehrveranstaltungsevaluationen. Diagnostica. Advance online publication. doi: 10.1026/0012-1924/a000142