Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Bachelorstudiengang Psychologie

Das Bachelorstudium der Psychologie führt zum ersten berufsqualifizierenden Abschluss. Es umfasst eine umfangreiche methodische Ausbildung (Forschungsmethoden, Statistik und Datenanalyse), eine Ausbildung in den Grundlagenbereichen, die sich unter anderem mit Wahrnehmungs- und Gedächtnisprozessen, Lernen und Emotionen sowie den biopsychologischen Grundlagen des Verhaltens und Erlebens des Menschen beschäftigt. Weiterhin werden Fragen der Persönlichkeit und der Entwicklung von Individuen auch in unterschiedlichen Kulturen und Altersklassen, sowie das Verhalten und die Einstellungen von Gruppen untersucht. Weitere Bereiche, die im Bachelorstudium vermittelt werden, sind diagnostische Methoden sowie die Anwendungsfächer Störungslehre, Allgemeine Verfahrenslehre der Psychotherapie, Präventive und rehabilitative Konzepte psychotherapeutischen Handelns sowie Grundlagen der Pädagogischen Psychologie und der Arbeits- und Organisationspsychologie. Wichtige Ausbildungsinhalte sind außerdem das Forschungspraktikum und die berufsbezogenen Praktika sowie die Bachelorarbeit.

Der B.Sc.-Studiengang qualifiziert gemäß der Approbationsordnung für Psychotherapeut*innen bei entsprechender Belegung des klinischen Anwendungsbereiches und dem Absolvieren klinischer Praktika für einen Master Klinische Psychologie und Psychotherapie, als auch für andere Masterstudiengänge. Des Weiteren qualifiziert der Studiengang bei entsprechender Belegung für die neue Ausbildung zur*zum Psychotherapeut*in.