Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Mentoring

Das interkulturelle Mentoring ist ein Projekt, welches von der Zusammenarbeit und Interaktion verschiedenster Personen lebt.

Die Projektleitung

Die Organisation und Koordination des gesamten Mentoring-Programms wird im Institut für Psychologie von einer Psychologin (M.Sc.) mit Unterstützung durch geschulte studentische und wissenschaftliche Hilfskräfte geleistet. Die Projektleitung steht MentorInnen und Mentees bei Fragen beratend und unterstützend zur Seite. Ihre Aufgabe ist insbesondere die psychologische Supervision der MentorInnen.

Die studentischen MentorInnen

Als studentische MentorInnen werden erfahrene Osnabrücker Studierende aller Fachbereiche ausgebildet. Ihre Aufgabe ist die individuelle soziale und studienbezogene Betreuung internationaler Studierender unter Berücksichtigung ihres kulturellen Hintergrundes. Ziel ist es, die internationalen Studierenden bei der Ankunft in Osnabrück zu unterstützen, ihnen den Studienstart zu erleichtern und ihnen über die Hürden des Lebens in Deutschland zu helfen.

Die wissenschaftlichen MentorInnen

Lehrende und NachwuchswissenschaftlerInnen des Hauptfachbereiches der internationalen Studierenden werden als wissenschaftliche MentorInnen eingesetzt. Ihre Aufgabe ist die fachspezifische Betreuung, mit dem Ziel, die internationalen Studierenden bei der Entwicklung einer selbständigen wissenschaftlichen und kritischen Arbeitsweise zu unterstützen.

Internationale Studierende

Als Mentees werden Bildungsausländer aufgenommen, die ihr gesamtes Bachelor- oder Masterstudium in Vollzeit an der Universität Osnabrück absolvieren wollen. Sie werden je nach Bedarf sowohl fachlich als auch psychosozial betreut, um dem Ziel des Studienabschlusses in Deutschland einen Schritt näher zu kommen.