Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Mitarbeiterverzeichnis

     Lehrveranstaltungen Lebenslauf Publikationen

Dr. rer. nat. Manuel Waldorf

Klinische Psychologie und Psychotherapie

Tel.: +49 541 969-4853
Fax: +49 541 969-4028
manuel.waldorf@uni-osnabrueck.de

Raum: 54/E01
Klinische Psychologie und Psychotherapie
Knollstraße 15
49069 Osnabrück
Sprechzeiten: n. V.

Lehrveranstaltungen



Ausgewählte Themen der Pathopsychologie des Kindes- und Jugendalters (1)
Ausgewählte Themen der Pathopsychologie des Kindes- und Jugendalters (2)
Ausgewählte Themen der Pathopsychologie des Kindes- und Jugendalters (3)

Lebenslauf



Publikationen


Beiträge in Fachzeitschriften

https://orcid.org/0000-0002-7366-679X

2018

Hartmann, A. S., Steenberg, F., Vocks, S., Büsch, D. & Waldorf, M. (2018). How healthy is a desire to be fit and strong? Drives for thinness, leanness, and muscularity in women in weight training. Journal of Clinical Sport Psychology. https://doi.org/10.1123/jcsp.2018-0022

Steinfeld, B., Waldorf, M., Bauer, A., Huber, T., Braks, K. & Vocks, S. (2018). Körperbezogenes Vermeidungsverhalten: Validierung des deutschsprachigen Body Image Avoidance Questionnaire (BIAQ) an Jugendlichen mit Anorexia und Bulimia Nervosa sowie einer gesunden Kontrollgruppe [Assessment of body-related avoidance behaviour: Validation of the German version of the Body Image Avoidance Questionnaire (BIAQ) in adolescents with anorexia and bulimia nervosa and healthy controls]. Psychotherapie, Psychosomatik, Medizinische Psychologie, 68, 126–136. https://doi.org/10.1055/s-0043-116848

Voges, M., Giabbiconi, C.-M., Schöne, B., Waldorf, M., Hartmann, A. & Vocks, S. (2018). Double standards in body evaluation? The influence of identification with body stimuli on ratings of attractiveness, body fat, and muscle mass. Eating and Weight Disorders. https://doi.org/10.1007/s40519-017-0450-5

Wilhelm, L., Hartmann, A. S., Becker, J. C., Kisi, M., Waldorf, M. & Vocks, S. (2018). Body covering and body image: A comparison of veiled and unveiled muslim women, christian women, and atheist women regarding body checking, body dissatisfaction, and eating disorder symptoms. Journal of Religion and Health, 57, 1808–1828. https://doi.org/10.1007/s10943-018-0585-3

Wilhelm, L., Hartmann, A. S., Cordes, M., Waldorf, M. & Vocks, S. (2018). How do you feel when you check your body? Emotional states during a body checking episode in normal-weight females. Eating and Weight Disorders. https://doi.org/10.1007/s40519-018-0589-8

2017

Bauer, A., Schneider, S., Waldorf, M., Adolph, D., & Vocks, S. (2017). Familial transmission of a body-related attentional bias. An eye-tracking study in a nonclinical sample of female adolescents and their mothers. PLoS ONE, 12(11): e0188186. https://doi.org/10.1371/journal.pone.0188186

Bauer, A., Schneider, S., Waldorf, M., Braks, K., Huber, T. J., Adolph, D., & Vocks, S. (2017). Selective visual attention towards oneself and associated state body satisfaction: An eye-tracking study in adolescents with different types of eating disorders. Journal of Abnormal Child Psychology, 45, 1647-1661. https://doi.org/10.1007/s10802-017-0263-z

Bauer, A., Schneider, S., Waldorf, M., Cordes, M., Huber, T. J., Braks, K. & Vocks, S. (2017). Visual processing of one's own body in the course of time: Evidence for the vigilance-avoidance theory in adolescents with anorexia nervosa? International Journal of Eating Disorders, 50, 1205-1213. https://doi.org/10.1002/eat.22771

Cordes, M., Vocks, S., Düsing, R. & Waldorf, M. (2017). Effects of the exposure to self- and other-referential bodies on state body image and negative affect in resistance-trained men. Body Image, 21, 57-65. https://doi.org/10.1016/j.bodyim.2017.02.007

Steinfeld, B., Bauer, A., Waldorf, M., Engel, N., Braks, K., Huber, T. & Vocks, S. (2017). Validierung einer deutschsprachigen Fassung des Body Checking Questionnaire (BCQ) an Jugendlichen mit Anorexia und Bulimia Nervosa [Validation of a German-language version of the Body Checking Questionnaire (BCQ) in adolescents with anorexia and bulimia nervosa]. Psychotherapie, Psychosomatik, Medizinische Psychologie, 67, 38-46. https://doi.org/10.1055/s-0042-110851

Steinfeld, S., Bauer, A., Waldorf, M., Hartmann, A.S. & Vocks, S. (2017). Diagnostik der Körperbildstörung: Messinstrumente zur Quantifizierung der kognitiv-affektiven, perzeptiven und behavioralen Komponente der Körperbildstörung. Psychotherapeut, 62, 164-182. https://doi.org/10.1007/s00278-017-0188-6

Waldorf, M., Erkens, N., Vocks, S., McCreary, D. R., & Cordes, M. (2017). A single bout of resistance training improves state body image in male weight-trainers. Sport, Exercise, and Performance Psychology, 6, 53-69. https://doi.org/10.1037/spy000007

Waldorf, M., Pruß, L. & Wiedl, K. H. (2017). Is there more to insight into illness than cognition? A study applying the Dynamic Wisconsin Card Sorting Test. Journal of Cognitive Education and Psychology, 16, 94–106. https://doi.org/10.1891/1945-8959.16.1.94


2016

Cordes, M., Vocks, S., Düsing, R., Bauer, A. & Waldorf, M. (2016). Male body image and visual attention towards oneself and other men. Psychology of Men & Masculinity, 17(3), 243–254. https://doi.org/10.1037/men0000029

Schütte, K., Vocks, S. & Waldorf, M. (2016). Fears, coping styles and health behaviors: A comparison of patients with hypochondriasis, panic disorder and depression. Journal of Nervous and Mental Disease, 204(10), 778-786.

Steinfeld, B., Bauer, A., Waldorf, M., Engel, N., Braks, K., Huber, T. & Vocks, S. (im Druck). Validierung einer deutschsprachigen Fassung des Body Checking Questionnaire (BCQ) an Jugendlichen mit Anorexia und Bulimia Nervosa. Psychotherapie, Psychosomatik, Medizinische Psychologie.

Waldorf, M., Erkens, N., Vocks, S., McCreary, D. R., & Cordes, M. (2017). A single bout of resistance training improves state body image in male weight-trainers. Sport, Exercise, and Performance Psychology, 6(1), 53-69. doi:10.1037/spy0000076


2015

Cordes, M., Bauer, A., Waldorf, M. & Vocks, S. (2015). Körperbezogene Aufmerksamkeitsverzerrungen bei Frauen und Männern. Potenzieller Risikofaktor für die Entstehung und Aufrechterhaltung eines gestörten Körperbilds. Psychotherapeut, 6, 477-487.

Suchan, B., Vocks, S. & Waldorf, M. (2015). Alterations in activity, volume, and connectivity of body-processing brain areas in anorexia nervosa: A review. European Psychologist, 20, 27-33. doi:10.1027/1016-9040/a000213

2014

Pruß, L., Wiedl, K. & Waldorf, M. (2014). Der Beitrag subjektiver Krankheitsrepräsentationen zur Erklärung beeinträchtigter Krankheitseinsicht bei Schizophrenie. Zeitschrift für Klinische Psychologie, 43, 162–170.

Vossbeck-Elsebusch, A. N., Waldorf, M., Legenbauer, T., Bauer, A., Cordes, M. & Vocks, S. (2014). German version of the Multidimensional Body-Self Relations Questionnaire—Appearance Scales (MBSRQ-AS): Confirmatory factor analysis and validation. Body Image, 11, 191–200.

Vossbeck-Elsebusch, A. N., Waldorf, M., Legenbauer, T., Bauer, A., Cordes, M. & Vocks, S. (2014). Overestimation of body size in eating disorders and its association to body-related avoidance behavior. Eating and Weight Disorders (epub ahead of print).

Wiedl, K. H., Mata, S., Waldorf, M. & Calero, M. D. (2014). Dynamic Testing with native and migrant preschool children in Germany and Spain, using the Application of Cognitive Functioning Scale. Learning and Individual Differences, 35, 34–40.

Waldorf, M., Cordes, M., Vocks, S. & McCreary, D. (2014). "Ich wünschte, ich wäre muskulöser": Eine teststatistische Überprüfung der deutschsprachigen Fassung der Drive for Muscularity Scale (DMS). Diagnostica, 60, 140–152.


2013

Cordes, M., Waldorf, M., Ehlers, J. & Wiedl, K. H. (2013). Zur Konkordanz fremd- und selbsteingeschätzter Arbeitsfähigkeiten im Osnabrücker Arbeitsfähigkeitenprofil (O-AFP). Psychiatrische Praxis, 40, 92–98.

2012

Pruß, L., Wiedl, K., & Waldorf, M. (2012). Stigma as a predictor of insight in schizophrenia. Psychiatry Research, 198, 187–193.

2011

Schöttke, H., Sembill, A., Eversmann, J., Waldorf, M. & Lange, J. (2011). Therapieziele in der ambulanten kognitiv-verhaltenstherapeutischen oder psychodynamischen Psychotherapie – notwendig oder irrelevant. Zeitschrift für Klinische Psychologie und Psychotherapie, 40, 257–266.

2009

Waldorf, M., Wiedl, K. H. & Schöttke, H. (2009). On the concordance of three Reliable Change Indices: An analysis applying the Dynamic Wisconsin Card Sorting Test. Journal of Cognitive Education and Psychology, 8, 63–80.

Monographien

Waldorf, M. (2010). Krankheitseinsicht, dynamisch getestete Exekutivfunktionen und defensive Bewältigung bei Schizophrenie. Unveröffentlichte Dissertation, Universität Osnabrück.

Buchbeiträge

Wiedl, K. H., Waldorf, M. & Kauffeldt, S. (2013). Recovery-Prinzipien in der Therapie psychotischer Störungen. Das BE-GO-GET-Programm in Deutschland. In C. Burr, M. Schulz, A. Winter & G. Zuaboni (Hrsg.), Recovery in der Praxis. Voraussetzungen, Interventionen, Projekte (S. 159–173). Köln: Psychiatrie-Verlag.

Waldorf, M., Wiedl, K. H. & Schöttke, H. (2011). Akzeptanz und Engagement als salutogenetische Faktoren in der Behandlung von Menschen mit Psychose-Erkrankungen. In H. Remmers (Hrsg.), Pflegewissenschaft im interdisziplinären Dialog. Eine Forschungsbilanz (S. 93–116). Göttingen: V&R unipress.

Wiedl, K. H., Waldorf, M. & Schöttke, H. (2007). Strategien zur Analyse komplexer kognitiver Beeinträchtigungen. In F. Linderkamp & M. Grünke (Hrsg.), Lern- und Verhaltensstörungen: Genese, Diagnostik, Intervention (S. 66–78). Weinheim: Beltz.

Elektronische Medien

Waldorf, M., Cordes, M., Vocks, S. & McCreary, D. (2016). Die deutschsprachige Drive for Muscularity Scale (DMS). Zusammenstellung sozialwissenschaftlicher Items und Skalen. doi:10.6102/zis246


Publizierte Abstracts in Fachzeitschriften

2011

Pruß, L., Wiedl, K. H. & Waldorf, M. (2011). Subjektive Krankheitskonzepte, Bewältigungsstile und gesundheitsbezogene Lebensqualität bei Migräne-Patienten [Abstract]. Verhaltenstherapie, 21(Suppl. 1), 10.

Traxler, S., Pruß, L., Waldorf, M. & Wiedl, K. H. (2011). Krankheitsrepräsentationen bei verschiedenen Patientengruppen: Psychometrische und faktorielle Analysen des deutschsprachigen IPQ-R [Abstract]. Verhaltenstherapie, 21(Suppl. 1), 10.

Waldorf, M., Pruß, L., Lüllmann, E., Schöttke, H. & Wiedl, K. H. (2011). Subjektive Krankheitskonzepte und Krankheitsverhalten bei Patienten mit Schizophrenie-Diagnosen: Eine Anwendung des deutschen Illness Perception Questionnaire for Schizophrenia [Abstract]. Verhaltenstherapie, 21(Suppl. 1), 11.


2010

Pruß, L., Lüllmann, E., Lincoln, T., Wiedl, K. H. & Waldorf, M. (2010). Können Patienten ein kognitives Konzept einer Erkrankung haben, die sie verneinen? Krankheitskonzepte und -einsicht bei Schizophrenie [Abstract]. Zeitschrift für Klinische Psychologie und Psychotherapie, 39(Suppl. 1), 34.

Schöttke, H., Eversmann, J., Lange, J., Reiffen, I., Sembill, A., Waldorf, M. & Wiedl, K. H. (2010). Therapieziele: Notwendige Irrelevanz oder klinisch bedeutsam? [Abstract]. Zeitschrift für Klinische Psychologie und Psychotherapie, 39(Suppl. 1), 34.

Waldorf, M., Pruß, L., Schöttke, H. & Wiedl, K. H. (2010). „Weil nicht sein kann …“: Stigma und Leugnung von Schizophrenie-Diagnosen [Abstract]. Zeitschrift für Klinische Psychologie und Psychotherapie, 39(Suppl. 1), 76.

2008 - 2009

Waldorf, M. (2009). Interaktion von Positivsymptomatik und Einsicht bei der Vorhersage von Depressivität bei Schizophrenie [Abstract]. Zeitschrift für Klinische Psychologie und Psychotherapie, 38(1), 18–19.

Waldorf, M. & Wiedl, K. H. (2009). Learning potential in the WCST: Can we describe learner types by their pattern of errors? [Abstract] European Archives of Psychiatry and Clinical Neuroscience, 259(1), 45–46.

Waldorf, M. (2008). Repeated administrations of the Wisconsin Card Sorting Test: A typologi-cal algorithm considering stability and practice effects [Abstract]. International Journal of Psychology, 43(3–4).

Vortrags- und Posterpräsentationen

2017
 

Bauer, A., Schneider, S., Waldorf, M., Cordes, M., Huber, T., Braks, K. & Vocks, S. (2017, Mai). Körperbezogene Aufmerksamkeit bei Jugendlichen mit Anorexia Nervosa im zeitlichen Verlauf – Überprüfung der Vigilanz-Vermeidungstheorie. 35. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Chemnitz.

Bauer, A., Schneider. S., Waldorf, M., Huber, T., Braks, K. & Vocks, S. (2017, Mai). Hängt ein defizitorientiertes körperbezogenes Aufmerksamkeitsmuster von Jugendlichen mit Anorexia nervosa mit dem Körperbild und figurbezogenem Feedback von Vater und Mutter zusammen? (Vortrag) 35. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Chemnitz.

Steinfeld, B., Hartmann, A.S., Waldorf, M. & Vocks, S. (2017, Mai). Entwicklung und Validierung einer Silhouetten-Matrix zur Erfassung von Schlankheit und Muskulosität bei Frauen: Body Image Matrix of Thinness and Muscularity (Female Bodies) (Poster). 35. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Chemnitz.

Steinfeld, B., Waldorf, M., Bauer, A., Huber, T., Braks, K. & Vocks, S. (2017, Mai). Teststatistische Überprüfung des Body Image Avoidance Questionnaire (BIAQ) an Jugendlichen mit Anorexia und Bulimia Nervosa. 35. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Chemnitz.

Taube, C.O., Waldorf, M., Vocks, S., Steinfeld, B. & Hartmann, A.S. (2017, Mai). Entwicklung und Validierung einer Silhouetten-Matrix zur Erfassung von Schlankheit und Muskulosität bei Männern: Body Image Matrix of Thinness and Muscularity (Male Bodies) (Poster). 35. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Chemnitz.

Voges, M. Giabbiconi, C.-M., Schöne, M., Braks, K., Huber, T., Waldorf, M., Hartmann, A. S. & Vocks, S. (2017, Mai). Mit zweierlei Maß messen? Der Einfluss der Identifikation mit einem Körper auf dessen Bewertung bei Frauen mit einer Essstörung (Vortrag). 35. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Chemnitz.

Wilhelm, L., Cordes, M., Hartmann, A., Waldorf, M. & Vocks, S. (2017, Mai). Eine emotionale Achterbahnfahrt: Analyse des zeitlichen Verlaufs von Arousal und Valenz vor und nach dem Body Checking (Poster). 35. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Chemnitz.

Wilhelm L., Hartmann, A. S., Becker, J., Kişi, M., Waldorf, M. & Vocks, S. (2017, Mai). Körperverhüllung und Körperbild: Ein Vergleich zwischen Musliminnen mit und ohne religiöse Körperbedeckung sowie Christinnen und Atheistinnen (Vortrag). 35. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Chemnitz.

2016
 

Bauer, A., Schneider, S., Waldorf, M., Braks, K., Huber, T., Adolph, D. & Vocks, S. (2016, März). Selektive körperbezogene Informationsverarbeitungsprozesse bei Jugendlichen mit Anorexia und Bulimia nervosa im klinischen und nicht-klinischen Vergleich. 5. Wissenschaftlicher Kongress der Deutschen Gesellschaft für Essstörungen (DGESS), Essen.

Bauer, A., Schneider, S., Waldorf, M., Braks, K., Huber, T.J., Adolph, D. & Vocks, S. (2016, September). Body -related attentional bias in eating disorders: Results from an eye-tracking study on adolescents with Anorexia Nervosa , restrictive subtype, Anorexia Nervosa, binge eating /purging subtype, and Bulimia Nervosa. 46. Congress of the European Association of Behavioural and Cognitive Therapies (EABCT), Stockholm, Sweden.

Bauer, A., Schneider, S., Waldorf, M., Braks, K., Huber, T.J., Adolph, D. & Vocks, S. (2016, Mai). Selektive Aufmerksamkeitsprozesse bei der Betrachtung des eigenen Körpers: Eine Eye-Tracking-Studie an Jugendlichen mit Anorexia Nervosa-Subtypen und Bulimia Nervosa (Vortrag). 34. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Bielefeld.

Cordes, M., Waldorf, M., Hartmann, A.S. & Vocks, S. (2016, Mai). Zeitlicher Verlauf des affektiven Erlebens während der Durchführung von Body Checking bei Frauen mit Essstörungssymptomatik (Poster). 34. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Bielefeld.

Engel, N., Waldorf, M., Voßbeck-Elsebusch, A., Hartmann, A. & Vocks, S. (2016, März). Kann ein Fokus auf die positiven und negativen Bereiche des eigenen Körpers trainiert werden? Eine „Attentional Bias Modification“-Studie. 5. Wissenschaftlicher Kongress der Deutschen Gesellschaft für Essstörungen (DGESS), Essen.

Steinfeld, B., Bauer, A., Waldorf, M., Engel, N., Braks, K., Huber, T. & Vocks, S. (2016, Mai). Körperbezogenes Kontrollverhalten bei Jugendlichen mit Anorexia und Bulimia Nervosa: Validierung einer deutschsprachigen Fassung des Body Checking Questionnaire (BCQ) (Poster). 34. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Bielefeld.

Steinfeld, B., Bauer, A., Waldorf, M., Engel, N., Braks, K., Huber, T. & Vocks, S. (2016, September). Body checking in adolescents with Anorexia and Bulimia Nervosa: Validation of a German-language version of the Body Checking Questionnaire (BCQ) (Poster). 46. Congress of the European Association of Behavioural and Cognitive Therapies (EABCT), Stockholm, Sweden.

Voges, M., Giabbiconi, C.-M., Schöne, B., Waldorf, M., Hartmann, A. & Vocks, S. (2016, Mai). Mit zweierlei Maß messen? Dysfunktionale Einstellungen bei Figursorgen und der Einfluss der Identifikation mit einem Körper auf dessen Bewertung (Vortrag). 34. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Bielefeld.

Voges, M., Giabbiconi, C.-M., Schöne, B., Waldorf, M., Hartmann, A. & Vocks, S. (2016, September). Double standards in body evaluation? The influence of women’s shape concerns and identification with body stimuli on ratings. 46. Congress of the European Association of Behavioural and Cognitive Therapies (EABCT), Stockholm, Sweden.

Waldorf, M., Riesselmann, B. & Vocks, S. (2016, Mai). Effekte einer experimentellen Induktion der Beachtung positiv und negativ valenzierter Körperbereiche im Spiegel auf Körperzufriedenheit und Affekt bei Frauen und Männern. Poster, präsentiert auf dem 34. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Bielefeld.

2015

Bauer, A., Schneider, S., Waldorf, M., Adolph, D., Braks, K., Huber, T., Vocks, S. (2015, Mai). Prozesse körperbezogener Aufmerksamkeitslenkung bei  Jugendlichen mit Anorexia Nervosa und ihren Müttern: Ergebnisse aus einer Eye-Tracking-Studie. Vortrag, gehalten auf dem 33. Symposium für Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Dresden.

Cordes, M., Vocks, S. & Waldorf, M. (2015, Mai). I didn’t see that coming – Veränderungen des State-Körperbildes bei Männern nach Darbietung von Bildern des eigenen Körpers und Bildern fremder Männerkörper. E-Poster, präsentiert auf dem 33. Symposium für Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Dresden.

Waldorf, M., Cordes, M., Bauer, A. & Vocks, S. (2015, Mai). Nutzung von Online-Fitnessforen durch Männer mit hohem Drive for Muscularity. E-Poster, präsentiert auf dem 33. Symposium für Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Dresden.

Waldorf, M., Hartig, A., Cordes, M., Schumacher, K., Granacher, U. & Büsch, D. (2015). Muskulaturorientiertes Körperbild bei Frauen im Fitnesssport. Vortrag, gehalten auf der Jahrestagung der Sektion Trainingswissenschaft der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft (dvs), Potsdam.

Wilhelm, A., Büsch, D. & Waldorf, M. (2015, Mai). Selbstwirksamkeitserwartungen im Kraft- und Fitnesstraining. Vortrag, gehalten auf der Jahrestagung der Sektion Trainingswissenschaft der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft (dvs), Potsdam.

2014

Bauer, A., Schneider, S., Waldorf, M., Adolph, D. & Vocks, S. (2014, Mai). Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm: Parallelen in der Körperwahrnehmung zwischen Müttern und ihren adoleszenten Töchtern. Poster, präsentiert auf dem 32. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Braunschweig.


Cordes, M., Erkens, N., Hontzek, M., Schmidt, O., Vorbeck, A., Bauer, A., Vocks, A. & Waldorf, M. (2014, Mai). „The greatest feeling you can get in the gym“ - Auswirkung einer einzelnen Krafttrainingseinheit auf Affekte und Körperbild von Männern. Poster, präsentiert auf dem 32. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Braunschweig.

Waldorf, M., Kolburg, L., Schulenberg, S., Thalmann, A., Vocks, S. & Cordes, M. (2014, Mai). Aufmerksamkeitsverzerrungen bei Selbst- und Fremdbetrachtung von Männern im Fitnesssport. Poster, präsentiert auf dem 32. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Braunschweig.

2013

Bauer, A., Schneider, S., Waldorf, M., Adolph, D. & Vocks, S. (2013, September). Like mother, like daughter - Familial transmission of body-related eye movement patterns. Poster, präsentiert auf der European Summer School on Eye Movements (ESSEM), Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn.

Cordes, M., Vocks, S. & Waldorf, M. (2013). Body Checking bei Kraft- und Fitnesssport treibenden Männern. Poster, präsentiert auf dem 31. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Trier.

Waldorf, M., Cordes, M., Bauer, A. & Vocks, S. (2013). Drive for Muscularity und muskeldysmorphe Merkmale bei Kraft- und Fitnesssportlern. Poster, präsentiert auf dem 31. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Trier.

2012

Pruß, L., Wiedl, K. H. & Waldorf, M. (2012, September). »Bin ich krank, bin ich wertlos?« Krankheitseinsicht, Offenheit und Selbstwert von Menschen mit Schizophrenie-Diagnosen. Poster, präsentiert auf dem 48. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Bielefeld.

Waldorf, M., Cordes, M., Geldermann, A., McCreary, D. & Vocks, S. (2012, September). »Ich wünschte, ich wäre muskulöser«: Eine teststatistische Überprüfung der deutschsprachigen Fassung der Drive for Muscularity Scale (DMS). Vortrag, gehalten auf dem 48. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Bielefeld.

Waldorf, M., Pruß, L., Lüllmann, E., Schöttke, H. & Wiedl, K. H. (2012, Mai). Konsequenzerwartung als Mediator emotionaler Krankheitsrepräsentation von Schizophrenie im Common-Sense-Modell. Vortrag, gehalten auf dem 30. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Luxemburg.

Wiedl, K. H., Waldorf, M. & Schöttke, H. (2012, September). Neurokognitiver Status oder Potential? Dynamisches Testen exekutiver Funktionen bei Schizophrenie. Vortrag, gehalten auf dem 48. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Bielefeld.

2011

Waldorf, M., Pruß, L., Mauentöbben, T., Schöttke, H. & Wiedl, K. H. (2011). Gesundheitsverhalten und -kognitionen von Menschen mit Schizophrenie-Diagnosen. Poster, präsentiert auf dem 10. Kongress für Gesundheitspsychologie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Berlin.

Pruß, L., Wiedl, K. H., Schöttke, H. & Waldorf, M. (2011, September). »Irgendwas hab’ ich, aber was nur?« Subjektive Krankheitskonzepte bei Schizophrenie. Poster, präsentiert auf dem 10. Kongress für Gesundheitspsychologie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Berlin.

Pruß, L., Wiedl, K. H., Schöttke, H. & Waldorf, M. (2011, Juni). Ist eingeschränkte Symptombewusstheit bei Schizophrenie lediglich Ausdruck neurokognitiver Defizite? Poster, präsentiert auf dem 29. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Berlin.

Rexin, N., Pruß, L., Wiedl, K. H., Schöttke, H. & Waldorf, M. (2011, Juni). Das Osnabrücker Compliance Inventar. Vorstellung eines neu entwickelten Compliance-Instruments. Poster, präsentiert auf dem 29. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Berlin.

Waldorf, M., Pruß, L., Schöttke, H. & Wiedl, K. H. (2011, Juni). Differentielle Zusammenhänge neurokognitiver Funktionen mit Anerkennung und Zuschreibung psychischer Beeinträchtigungen bei Schizophrenie. Poster, präsentiert auf dem 29. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Berlin.

2010

Pruß, L., Waldorf, M. & Wiedl, K. H. (2010, April). Determinants of insight in schizophrenia: Testing a multifactor model with the Dynamic Wisconsin Card Sorting Test. Vortrag, gehalten auf dem VIII. Internationalen Schizophrenie-Symposium Bern (ISSB).

Pruß, L., Wiedl, K. H., Lüllmann, E., Lincoln, T. & Waldorf, M. (2010, September). „Das dauert nicht lange … das hab’ ich im Griff“. Krankheitskonzepte, -einsicht und Coping bei Schizophrenie. Poster präsentiert auf dem 47. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Bremen.

Waldorf, M., Pruß, L., Großberndt, I., Schöttke, H. & Wiedl, K. H. (2010, September). Schizophrenie als "Gehirnerkrankung"? Zur Wirkung explanativer Modelle auf stigmatisierende Einstellungen von Schülern. Poster, präsentiert auf 47. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Bremen.

Waldorf, M., Weingartz, S. & Watzke, S. (2010, April). Welche Veränderungsmaße des Dynamischen Wisconsin Card Sorting Test eignen sich für die Vorhersage von Behandlungserfolg? Ein Methodenvergleich. Vortrag, gehalten auf dem VIII. Internationalen Schizophrenie-Symposium Bern (ISSB).

2006 - 2009

Waldorf, M., Wiedl, K. H. & Schöttke, H. (2009, September). Error profiles and performance gains on the Dynamic Wisconsin Card Sorting Test: A replication and extension of Greve et al. (2002) for schizophrenia diagnoses. Vortrag, gehalten auf der 10th European Conference on Psychological Assessment, Ghent.

Waldorf, M., Carlson, J. S., Wiedl, K. H. & Schöttke, H. (2009, Juli). Statistical bases for and validation of trichotomous performance typologies on the Dynamic Wisconsin Card Sorting Test. Vortrag, gehalten auf der 12th International Conference of the International Association for Cognitive Education and Psychology (IACEP), Osnabrück.

Waldorf, M., Wiedl, K. H. & Schöttke, H. (2008, Mai). Der Dynamische Wisconsin Card Sorting Test (WCSTdyn) in der Schizophrenie-Forschung: Reliabilitätsschätzungen und typologische Auswertungsmethoden. Poster, präsentiert auf dem 26. Symposiums der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Potsdam.

Waldorf, M., Wiedl, K. H. & Schöttke, H. (2007, Mai). Verlaufsformen, Korrelate und Prädiktion der Einsicht von Rehabilitanden mit Schizophrenie. Poster präsentiert auf dem 25. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Tübingen.

Wiedl, K. H., Waldorf, M., Vogt, T. & Schöttke, H. (2006, Mai). Neurokognition, Krankheitsverarbeitung, Krankheitseinsicht und Störungsbewusstheit. Vortrag, gehalten auf dem 24. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Würzburg.