Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Zulassungsvoraussetzungen

Voraussetzungen für den Zugang zu dem Masterstudiengang „Klinische Psychologie sind:

a) Die sich bewerbende Person hat entweder an einer deutschen Universität oder an einer Universität, die einem der Bologna-Signatarstaaten angehört, einen Bachelorabschluss oder diesem gleichwertigen Abschluss im Studiengang „Psychologie“ erworben, oder

b) sie hat an einer anderen deutschen oder ausländischen Hochschule einen gleichwertigen Abschluss in einem fachlich geeigneten vorangegangenen Studiengang erworben; die Gleichwertigkeit wird nach Maßgabe der Bewertungsvorschläge der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen beim Sekretariat der Kultusministerkonferenz festgestellt.

c) im Falle des § 2 Absatz 1 Buchstabe b) wird weiterhin der Nachweis von Leistungen in Psychologie im Umfang von mindestens 90 ECTS Punkten vorausgesetzt, darunter

  • der Nachweis von Leistungen in den Bereichen ‚Quantitative Methoden/Statistik‘ im Umfang von 16 ECTS Punkten und ein experimentalpsychologisches Praktikum im Umfang von mindestens 5 ECTS Punkten,
  • der Nachweis von Leistungen in ‚Psychologischer Diagnostik‘ im Umfang von mindestens 5 ECTS Punkten,
  • der Nachweis von Leistungen in ‚Klinischer Psychologie‘ im Umfang von mindestens 6 ECTS Punkten,
  • der Nachweis von Leistungen im Umfang von jeweils mindestens 6 ECTS Punkten in mindestens fünf der folgenden sechs Bereiche:

  1. Allgemeine Psychologie
  2. Biologische Psychologie
  3. Differentielle Psychologie
  4. Entwicklungspsychologie
  5. Sozialpsychologie
  6. Wirtschaftspsychologie

Die Entscheidung, ob das vorangegangene Studium fachlich geeignet ist, trifft die Auswahlkommission.

Detailliertere Informationen zu den Zulassungsvoraussetzungen finden sich in der Zulassungsordnung für den Masterstudiengang Klinische Psychologie.

Diese Ordnung ist für den gesamten Bewerbungsprozess handlungsweisend und verbindlich.