Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Mitarbeiterverzeichnis

     Lehrveranstaltungen Lebenslauf Publikationen

Prof. Dr. rer. nat. Silja Vocks

Klinische Psychologie und Psychotherapie

Tel.: +49 541 969-4743
Fax: +49 541 969-4028
silja.vocks@uni-osnabrueck.de

Raum: 54/E06
Institut für Psychologie
Seminarstrasse 20
49074 Osnabrück
Sprechzeiten: n. V.

Lehrveranstaltungen



Forschungskolloquium - Klinische Psychologie Promotionskolloquium
Kolloquium (2)
Pathopsychologie (V)
Psychotherapieforschung (V)
TeamMeeting Klinische Psychologie

Lebenslauf


Akademische Qualifikationen  

2008: Habilitation an der Ruhr-Universität Bochum
Thema: Störungen des Körperbildes bei Anorexia und Bulimia Nervosa und deren Therapie

1997 - 2000: Promotion (Dr. rer. nat.) an der Universität Trier
Thema: Die Beeinflussung der kardiovaskulären Reaktivität durch ein kognitiv-verhaltenstherapeutisches Stressbewältigungstraining

1992 - 1997: Studium der Psychologie (Diplom) an der Universität Trier

1992: Abitur am Gymnasium Johanneum, Lingen (Ems)

 

Berufliche Tätigkeiten

2011: Annahme eines Rufes auf eine W3-Professur für Klinische Psychologie und Psychotherapie an der Universität Osnabrück

2001 - 2011: Tätigkeit in Forschung und Lehre als Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Wissenschaftliche Assistentin, Akademische Oberrätin und Lehrstuhlvertretung am Lehrstuhl für Klinische Psychologie und Psychotherapie bzw. Klinische Kinder- und Jugendpsychologie der Ruhr-Universität Bochum

2008: Forschungsaufenthalt am Institute of Psychiatry at the Maudsley, Division of Psychological Medicine, King's College, University of London, U.K.

1997 - 2001: Psychotherapeutische Tätigkeit auf einer verhaltensmedizinischen Station und/oder in der Ambulanz der Psychosomatischen Fachklinik St. Franziska-Stift in Bad Kreuznach
 

Psychotherapeutische Qualifikationen/Weiterbildung

Psychologische Psychotherapeutin mit Fachkundenachweis in Verhaltenstherapie, Supervisorin, Dozentin und Prüferin im Staatsexamen (Approbation)
 

Stipendien

Auslandsstipendium der Heinrich-Hertz-Stiftung des Ministeriums für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie des Landes Nordrhein-Westfalen für einen Forschungsaufenthalt am Institute of Psychiatry at the Maudsley, King's College, University of London, U.K.

Promotionsstipendium des Forschungszentrums für Psychobiologie und Psychosomatik (FPP) der Universität Trier
 

Preise

Open Access-Preis der 2018 der Universität Osnabrück an das Fachgebiet Klinische Psychologie und Psychotherapie

Doktoranden-Betreuerpreis 2013 der Jungmitglieder der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), verliehen beim 31. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Trier.

Forschungspreis 2007 der Christina-Barz-Stiftung im Stifterverband Deutsche Wissenschaft, verliehen beim Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN), Berlin.


Drittmittelprojekte

Thema: Effekte von körperbezogenem Checking Behavior in Labor und Feld: Vergleichende Untersuchungen bei Bulimia Nervosa, Körperdysmorpher Störung und Krankheitsangststörung
Antragstellerinnen: Prof. Dr. Andrea Hartmann Firnkorn & Prof. Dr. Silja Vocks
Beteiligte Personen: Prof. Dr. Gerrit Hirschfeld & Dr. Manuel Waldorf
Förderung: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Thema: Wissenschaftliches Netzwerk "Body Exposure – Attention Modification (BEAM)"
Antragstellerin: Prof. Dr. Andrea Hartmann Firnkorn
Beteiligte Person: Dr. Jessica Werthmann
Weitere Mitglieder: Dr. Eva Naumann, Prof. Dr. Jennifer Svaldi, Prof. Dr. Silja Vocks
Förderung: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Thema: Aufmerksamkeitsverzerrungen bei der Betrachtung eigener und fremder Körperareale unterschiedlicher Valenz bei Männern mit Körperdysmorpher Störung vom muskeldysmorphen Subtyp
Antragsteller: Manuel Waldorf
Beteiligte Person: Silja Vocks
Förderung: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Thema: Bedeutung depressiven Grübelns für die frühe Mutter-Kind-Interaktion
Antragsteller/in: Sabine Seehagen & Tobias Teismann
Beteiligte Personen: Gerrit Hirschfeld, Silvia Schneider, Silja Vocks & Norbert Zmyj
Förderung: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Thema: Steigerung der Änderungsmotivation bei Frauen mit Merkmalen einer Essstörung mittels eines internetbasierten Programms
Antragstellerin: Silja Vocks
Förderung: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Thema: Familial transmission of a body-related cognitive bias: An eye-tracking study on attention allocation towards one’s own and one’s daughter’s body parts in mothers of adolescents with anorexia and bulimia nervosa
Antragstellerinnen: Silja Vocks & Silvia Schneider
Förderung: Schweizerische Anorexia Nervosa Stiftung

Thema: Informationsverarbeitungsprozesse während der Betrachtung des eigenen Körpers bei Jugendlichen mit Essstörungen: Überprüfung der Vigilanz-Vermeidungs-Theorie
Antragstellerinnen: Silja Vocks & Silvia Schneider
Förderung: Mercur-Förderlinie der Stiftung Mercator

Thema: Unterschiede in der Stressreaktivität, in kognitiven Funktionen und in der Immunaktivität zwischen Patientinnen mit einer Essstörung und gesunden Menschen
Antragsteller/in: Serkan Het & Silja Vocks
Förderung: Rektoratsprogramm zur Anschubfinanzierung von Forschungsprojekten des wissenschaftlichen Nachwuchses der Ruhr-Universität Bochum

Thema: Entwicklung und Evaluation einer internetbasierten Intervention zur Erhöhung der Psychotherapiemotivation bei Essstörungen
Antragstellerin: Silja Vocks
Förderung: Anschubfinanzierung durch den Forschungsfonds des Zentrums für Psychotherapie der Ruhr-Universität Bochum

Thema: Beeinflussung neurophysiologischer Aktivierungen bei der Betrachtung des eigenen Körpers durch eine Körperbildtherapie: Eine fMRT-Studie Antragstellerin: Silja Vocks
Förderung: Forschungsfonds des Zentrums für Psychotherapie der Ruhr-Universität Bochum

Thema: Body Checking bei Essstörungen: Untersuchung von diagnosespezifischen Unterschieden und therapeutischer Beeinflussbarkeit sowie Erfassung von situationalen Determinanten mittels Ecological Momentary Assessment
Antragstellerin: Silja Vocks
Förderung: Forschungsfonds des Zentrums für Psychotherapie der Ruhr-Universität Bochum


Publikationen


Beiträge in Fachzeitschriften mit Peer Review

2020 und in Druck

Glashouwer, K. A., Brockmeyer, T., Cardi, V., Jansen, A., Murray, S. B., Blechert, J., Levinson, C. A., Schmidt, U., Tchanturia, K., Wade, T. D., Svaldi, J., Giel, K. E., Favaro, A., Fernández-Aranda, F., Friederich, H.-C., Naumann, E., Treasure, J. L., Tuschen-Caffier, B., Vocks, S., & Werthmann, J. (2020). Time to make a change: A call for more experimental research on key mechanisms in anorexia nervosa. European Eating Disorders Review, 28, 360-XXX.

Voges, M. M., Giabbiconi, C.-M., Schöne, B., Gruber, T., Hartmann, A. S., & Vocks, S. (in press). Time course of body recognition in women with weight and shape concerns assessed by steady-state visual evoked potentials (SSVEP). Biological Psychology.

Brockmeyer, T. Burdenski, K., Anderle, Voges, M., Vocks, S., Schmidt, H., Wünsch-Leiteritz, W., Leiteritz, A., Friederich, H. C. (in press). Approach and avoidance bias for thin-ideal and normal-weight body shapes in anorexia nervosa. European Eating Disorders Review.

Glashouwer, K. A., van der Veer, R. M. L., Adipatria, F., de Jong, P. J. & Vocks, S. (in press). The role of body image disturbance in the onset, maintenance, and relapse of anorexia nervosa: A systematic review. Clinical Psychology Review.
https://doi.org/10.1016/j.cpr.2019.101771

Wilhelm, L., Hartmann, A. S., Cordes, M., Waldorf, M., & Vocks, S. (2020). How do you feel when you check your body? Emotional states during a body-checking episode in normal-weight females. Eating and Weight Disorders - Studies on Anorexia, Bulimia and Obesity, 25, 309-319.
https://doi.org/10.1007/s40519-018-0589-8

Arkenau, R., Vocks, S., Taube, C. O., Waldorf, M., & Hartmann, A. S. (in press). The Body Image Matrix of Thinness and Muscularity − Male Bodies: Development and validation of a new figure rating scale for body image in men. Journal of Clinical Psychology.

Guthoff, H., Cordes, M., Wilhelm, L., Hartmann, A. & Vocks, S. (in Druck). Body Checking bei Frauen mit hohen und niedrigen Figur- und Gewichtssorgen: Arousal und negative Emotionen im Verlauf einer Kontrollverhaltens-Episode. Zeitschrift für Klinische Psychologie und Psychotherapie.

Korn, J., Vocks, S., Rollins, L. H., Thomas, J. J. & Hartmann, A. S. (in press). Fat-Phobic and Non-Fat-Phobic Anorexia Nervosa: A Conjoint Analysis on the Importance of Shape and Weight. Frontiers in Psychology.

Hilbert, A., Petroff, D., Herpertz, S., Pietrowsky, R., Tuschen-Caffier, Vocks, S. & Schmidt, R. (in press). Meta-analysis on the long-term effectiveness of psychological and medical treatments for binge-eating disorder. International Journal of Eating Disorders.


2019

Müller, D., Teismann, T., Zmyi, N., Fuths, S., Vocks, S., Schneider, S. & Seehagen, S. (2019). The course of maternal repetitive negative thinking at the transition to motherhood and early mother-infant interactions: Is there a link? Development and Psychopathology, 31, 1141-1421.
https://doi.org/10.1017/S0954579418000883

Voges, M., Giabbiconi, C.-M., Gruber, T., Andersen, S. K., Hartmann, A. S. & Vocks, S. (2019). Sustained hypervigilance for one’s own body in women with weight and shape concerns: Competition effects in early visual processing investigated by steady-state visual evoked potentials. Biological Psychology, 143, 74-84.
https://doi.org/10.1016/j.biopsycho.2019.02.010

Voges, M., Giabbiconi, C.-M., Schöne, B., Waldorf, M., Hartmann, A. S. & Vocks, S. (2019). Gender differences in body evaluation: Do men show more self-serving double standards than women? Frontiers in Psychology, 10:544.
https://doi.org/10.3389/fpsyg.2019.00544

Waldorf, M., Vocks, S., Düsing, R., Bauer, A. & Cordes, A. (2019). Body-oriented gaze behaviors in men with Muscle Dysmorphia diagnoses. Journal of Abnormal Psychology, 128, 140-150.
https://dx.doi.org/10.1037/abn0000403

Hilbert, A., Petroff, D., Herpertz, S., Pietrowsky, R. Tuschen-Caffier, B., Vocks, S.& Schmidt, R. (2019). Meta-analysis of the efficacy of psychological and medical treatments for binge-eating disorder. Journal of Clinical and Consulting Psychology, 87, 91-105.
https://dx.doi.org/10.1037/ccp0000358

Hartmann, A. S., Cordes, M., Hirschfeld, G. & Vocks, S. (2019). Affect and worry during a checking episode: A comparison of individuals with symptoms of obsessive-compulsive disorder, anorexia nervosa, bulimia nervosa, body dysmorphic disorder, illness anxiety disorder, and panic disorder. Psychiatry Research, 272, 349-358.
https://doi.org/10.1016/j.psychres.2018.12.132

Tanck, J., Vocks, S., Riesselmann, B., Waldorf, M. (2019). Gender differences in affective and evaluative responses to experimentally induced body checking of positively and negatively valenced body parts. Frontiers in Psychology, 10:544.
https://doi.org/10.3389/fpsyg.2019.01058

Wilhelm, L., Hartmann, A. S., Becker, J. C., Kisi, M., Waldorf, M. & Vocks, S. (2019). Thin media images decrease women’s body satisfaction: Comparisons between veiled Muslim women, Christian women and atheist women regarding state and trait body image. Frontiers in Psychology,10:1074.
https://doi.org/10.3389/fpsyg.2019.01074

Sembill, A., Vocks, S., Kosfelder, J. & Schöttke, H. (2019). The phase model of psychotherapy outcome: Domain-specific trajectories of change in outpatient treatment. Psychotherapy Research, 29, 541-552.
https://doi.org/10.1080/10503307.2017.1405170

Hartmann A. S., Rieger, E., & Vocks, S. (2019). Editorial: Sex and gender differences in body image. Frontiers in Psychology,10:01696.
https://doi.org/10.3389/fpsyg.2019.01696

Henn, A., Taube, C. O., Vocks, S. & Hartmann A. S. (2019). Body image as well as eating disorder and body dysmorphic disorder symptoms in hetero-, homo-, and bisexual women. Frontiers in Psychiatry,10:00531.
https://doi.org/10.3389/fpsyt.2019.00531

Quittkat, H. L., Hartmann, A. S., Düsing, R., Buhlmann, U. & Vocks, S. (2019). Body dissatisfaction, importance of appearance and body appreciation in men and women over the lifespan. Frontiers in Psychiatry,10:864.
https://doi.org/10.3389/fpsyt.2019.00864

Voges, M., Giabbiconi, C.-M., Schöne, B., Waldorf, M., Hartmann, A. & Vocks, S. (2019). Double standards in body evaluation? The influence of identification with body stimuli on its attractiveness ratings. Eating and Weight Disorders, 24, 1173-1180.
https://doi.org/10.1007/s40519-017-0450-5

Engel, N., Waldorf, M., Hartmann, A. S., Voßbeck-Elsebusch, A. & Vocks, S. (2019).  Is it possible to train the focus on positive and negative parts of one’s own body? A pilot randomized controlled study on attentional bias modification training. Frontiers in Psychology,10:2890.
https://doi.org/10.3389/fpsyg.2019.02890


2018

Voges, M. M., Giabbiconi, C.-M., Schöne, B., Braks, K., Huber, T. J., Waldorf, M., Hartmann, A. S. & Vocks, S. (2018). Double standards in body evaluation? How identifying with a body stimulus influences ratings in women with anorexia and bulimia nervosa. International Journal of Eating Disorders, 51, 1223-1232.
https://doi.org/10.1002/eat.22967

Hartmann, A. S., Steenberg, F., Vocks, S., Büsch, D. & Waldorf, M. (2018). How healthy is a desire to be fit and strong? Drives for thinness, leanness, and muscularity in women in weight training. Journal of Clinical Sport Psychology, 12(4), 544-561.
https://doi.org/10.1123/jcsp.2018-0022

Wilhelm, L., Hartmann, A. S., Becker, J., Kisi, M. & Vocks, S. (2018). Body covering and body image: A comparison of veiled and unveiled Muslim women, Christian women, and atheist women regarding body checking, body dissatisfaction and eating disorder symptoms. Journal of Religion and Health, 57, 1808-1828.
https://doi.org/10.1007/s10943-018-0585-3

Steinfeld, B., Waldorf, M., Bauer, A., Huber, T., Braks, K. & Vocks, S. (2018). Körperbezogenes Vermeidungsverhalten: Validierung des Body Image Avoidance Questionnaire (BIAQ) an Jugendlichen mit Anorexia und Bulimia Nervosa sowie einer nichtklinischen Stichprobe. Psychotherapie, Psychosomatik, Medizinische Psychologie, 68, 126-136.
https://doi.org/10.1055/s-0043-116848https://doi.org/10.1055/s-0043-116848


2017

Bauer, A., Schneider, S., Waldorf, M., Cordes, M., Huber, T. J., Braks, K. & Vocks, S. (2017). Visual processing of one’s own body in the course of time: Evidence for the vigilance-avoidance theory in adolescents with anorexia nervosa? International Journal of Eating Disorders, 50, 1205-1213.
https://doi.org/10.1002/eat.22771

Bauer, A., Schneider, S., Waldorf, M., Braks, K., Huber, T. J., Adolph, D. & Vocks, S. (2017). Selective visual attention towards oneself and associated state body satisfaction: An eye-tracking study in adolescents with different types of eating disorders. Journal of Abnormal Child Psychology, 45, 1647-1661.
https://doi.org/10.1007/s10802-017-0263-z

Cordes, M., Vocks, S., Düsing, R. & Waldorf, M. (2017). Effects of the exposure to self- and other-referential bodies on state body image and negative affect in resistance-trained men. Body Image, 21, 57-65.
https://doi.org/10.1016/j.bodyim.2017.02.007

Hilbert, A., Petroff, D., Herpertz, S., Pietrowsky, R., Tuschen-Caffier, B., Vocks, S., & Schmidt, R. (2017). Meta-analysis of the effectiveness of psychological and medical treatments for Binge Eating Disorder (MetaBED): Study protocol. BMJ Open e013655.
https://dx.doi.org/10.1136/bmjopen-2016-013655

Schmidt, D., Seehagen, S., Hirschfeld, G., Vocks, S., Schneider, S. & Teismann, T. (2017). Repetitive negative thinking and impaired mother-infant bonding: A longitudinal study. Cognitive Therapy and Research, 41, 498-507.
https://dx.doi.org/10.1007/s10608-016-9823-8

Waldorf, M., Erkens, N., Vocks, S., McCreary, D. & Cordes, M. (2017). A single bout of resistance training improves state body image in male weight-trainers. Sport, Exercise, and Performance Psychology, 6, 53-69.
https://doi.org/10.1037/spy0000076

Steinfeld, S., Bauer, A., Waldorf, M., Hartmann, A. S. & Vocks, S. (2017). Diagnostik der Körperbildstörung: Messinstrumente zur Quantifizierung der kognitiv-affektiven, perzeptiven und behavioralen Komponente der Körperbildstörung. Psychotherapeut, 62, 164-182.
https://doi.org/10.1007/s00278-017-0188-6

Steinfeld, B., Bauer, A., Waldorf, M., Engel, N., Braks, K., Huber, T. & Vocks, S. (2017). Validierung einer deutschsprachigen Fassung des Body Checking Questionnaire (BCQ) an Jugendlichen mit Anorexia und Bulimia Nervosa. Psychotherapie, Psychosomatik, Medizinische Psychologie, 67, 38-46.
https://doi.org/10.1055/s-0042-110851

Hilbert, A. & Vocks, S. (2017). Aktuelle Behandlungsansätze für Essstörungen. Psychotherapeut, 62, 161-163.
https://doi.org/10.1007/s00278-017-0187-7

Bauer, A., Schneider, S., Waldorf, M., Adolph, D. & Vocks, S. (2017). Familial transmission of a body-related attentional bias: An eye-tracking study in a nonclinical sample of female adolescents and their mothers. PLoS ONE, 12(11), 1-16.
https://doi.org/10.1371/journal.pone.0188186

Lewer, M., Bauer, A., Hartmann, A. & Vocks, S. (2017). Different facets of body image disturbance in Binge Eating Disorder: A review. Nutrients, 9, 1294-1318.
https://dx.doi.org/10.3390/nu9121294

Lewer, M., Kosfelder, J., Michalak, J., Schröder, D., Nasrawi, N. & Vocks, S. (2017). Effects of a cognitive-behavioral exposure-based body image therapy for overweight females with Binge Eating Disorder: A pilot study. Journal of Eating Disorders, 5, 1-12.
https://doi.org/10.1186/s40337-017-0174-y 
 

2016

Giabbiconi, C.-M., Jurilj, V., Gruber, T. & Vocks, S. (2016). Steady-state visually evoked potential correlates of human body perception. Experimental Brain Research, 234, 3133-3143.
https://doi.org/10.1007/s00221-016-4711-8

Cordes, M., Vocks, S., Düsing, R., Bauer, A. & Waldorf, M. (2016). Male body image and visual attention towards oneself and other men. Psychology of Men and Masculinity, 17, 243-254.
https://doi.org/10.1037/men0000029

Schmidt, D., Seehagen, S., Vocks, S., Schneider, S. & Teismann, T. (2016). Predictive importance of antenatal depressive rumination and worrying for maternal-foetal attachment and maternal well-being. Cognitive Therapy and Research, 40, 565-576.
https://doi.org/10.1007/s10608-016-9759-z

Schütte, K., Vocks, S. & Waldorf, M. (2016). Fears, coping styles and health behaviors: A comparison of patients with hypochondriasis, panic disorder and depression. Journal of Nervous and Mental Disease, 204, 778-786.
https://doi.org/10.1097/NMD.0000000000000566

Sembill, A., Vocks, S. & Schöttke, H. (2016). Das Phasenmodell therapeutischer Veränderung: Validierung des Fragebogens zur Evaluation von Psychotherapieverläufen (FEP). Psychotherapie, Psychosomatik, Medizinische Psychologie, 66, 39-46.
https://doi.org/10.1055/s-0035-1565215

von Brachel, R., Windgassen, A., Hötzel, K., Hirschfeld, G. & Vocks, S. (2016). Was passiert nach dem letzten Klick? Entwicklung der Veränderungsmotivation und Symptomatik nach Abschluss eines internetgestützten Motivationsprogramms bei Essstörungen: Eine Follow-up-Studie. Zeitschrift für Klinische Psychologie und Psychotherapie, 45, 26-35.
https://doi.org/10.1026/1616-3443/a000349

Lewer, M., Nasrawi, N., Schröder, D. & Vocks, S. (2016). Body image disturbance in Binge Eating Disorder: A comparison of obese patients with and without Binge Eating Disorder regarding the cognitive, behavioral and perceptual component of body image. Eating and Weight Disorders, 21, 115-125.
https://doi.org/10.1007/s40519-015-0200-5
 

2015

Kraus, N., Lindenberg, J., Zeeck, A., Kosfelder, J. & Vocks, S. (2015). Immediate effects of body checking behaviour on negative and positive emotions in females with eating disorders: An Ecological Momentary Assessment approach. European Eating Disorders Review, 23, 399-407.
https://doi.org/10.1002/erv.2380

Het, S., Vocks, S., Wolf, J. M., Hammelstein, P., Herpertz, S. & Wolf, O. T. (2015). Blunted neuroendocrine stress reactivity in young women with eating disorders. Journal of Psychosomatic Research, 78, 260-267.
https://doi.org/10.1016/j.jpsychores.2014.11.001

Cordes, M., Bauer, A., Waldorf, M. & Vocks, S. (2015).  Körperbezogene Aufmerksamkeitsverzerrungen bei Frauen und Männern: Ein Risikofaktor für die Entstehung und Aufrechterhaltung von Störungen des Körperbildes? Psychotherapeut, 60, 477-487.
https://doi.org/10.1007/s00278-015-0058-z

Thiemann, P., Legenbauer, T., Vocks, S., Platen, P., Auyeung, B. & Herpertz, S. (2015). Eating disorders and their putative risk factors among female German professional athletes. European Eating Disorders Review, 23, 269-276.
https://doi.org/10.1002/erv.2360

Suchan, B., Vocks, S. & Waldorf, M. (2015). Alterations in activity, volume and connectivity of body-processing brain areas in Anorexia Nervosa: A review. European Psychologist, 20, 27-33.
https://doi.org/10.1027/1016-9040/a000213

Vocks, S. & Bauer, A. (2015). Wie relevant sind Diagnostik und Behandlung der Körperbildstörung? Psychotherapie, Psychosomatik, Medizinische Psychologie, 65, 25-27.
https://doi.org/10.1055/s-0034-1394407

Vossbeck-Elsebusch, A. N., Waldorf, M., Legenbauer, T., Bauer, A., Cordes, M. & Vocks, S. (2015). Overestimation of body size in eating disorders and its association to body-related avoidance behavior. Eating and Weight Disorders, 20, 173-178.
https://doi.org/10.1007/s40519-014-0144-1
 

2014

Hötzel, K., von Brachel, R., Schmidt, U., Rieger, E., Kosfelder, J., Hechler, T., Schulte, D. & Vocks, S. (2014). An internet-based program to enhance motivation to change in females with symptoms of an eating disorder: A randomized controlled trial. Psychological Medicine, 44, 1947-1964.
https://doi.org/10.1017/S0033291713002481

von Brachel, R., Hötzel, K., Hirschfeld, G., Rieger, E., Schmidt, U., Kosfelder, J., Hechler, T., Schulte, D. & Vocks, S. (2014). Eating disorder pathology and depressive mood predict dropout from an internet-based motivation program for women with eating disorders. Journal of Medical Internet Research, 16(3), e92.
doi:10.2196/jmir.3104

Borgmann, E., Kleindienst, N., Vocks, S. & Dyer, A. S. (2014). Standardized mirror confrontation: Body-related emotions, cognitions and level of dissociation in patients with Posttraumatic Stress Disorder after childhood sexual abuse. Borderline Personality Disorder and Emotion Dysregulation, 1, 10.
https://doi.org/10.1186/2051-6673-1-10

Waldorf, M., Cordes, M., Vocks, S. & McCreary, D. (2014). "Ich wünschte, ich wäre muskulöser": Eine teststatistische Überprüfung der deutschsprachigen Fassung der Drive for Muscularity Scale (DMS). Diagnostica, 60, 140-152. https://doi.org/10.1026/0012-1924/a000106

Wager, J., Zernikow, B., Darlington, A.-S., Vocks, S., & Hechler, T. (2014). Identifying subgroups of pediatric chronic pain patients: A cluster analytic approach. European Journal of Pain, 18, 1352-1362.
https://doi.org/10.1002/j.1532-2149.2014.497.x

Vossbeck-Elsebusch, A., Waldorf, M., Legenbauer, T., Bauer, A., Cordes, M. & Vocks, S. (2014). German version of the Multidimensional Body-Self Relations Questionnaire - Appearance Scales (MBSRQ-AS): Confirmatory factor analysis and validation. Body Image, 11, 191-200.
https://doi.org/10.1016/j.bodyim.2014.02.002

Thiemann, P., Legenbauer, T., Vocks, S., Platen, P. & Herpertz, S. (2014). Validierung einer deutschen Version des ATHLETE Fragebogens für Hochleistungssportlerinnen. Zeitschrift für Sportpsychologie, 21, 23-37.
https://doi.org/10.1026/1612-5010/a000111

Legenbauer, T., Thiemann, P. & Vocks, S. (2014). Body image disturbance in children and adolescents with eating disorders: Current evidence and future directions. Zeitschrift für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie, 42, 51-59.
https://doi.org/10.1024/1422-4917/a000269

Wachtel, S., Vocks, S., Edel, M.A., Nyhuis, P., Willutzki, U. & Teismann, T. (2014). Validation and psychometric properties of the German Capability for Suicide Questionnaire. Comprehensive Psychiatry, 55, 1292-1302.
https://doi.org/10.1016/j.comppsych.2014.03.008

 

2013

Suchan, B., Bauser, D. S., Busch, M., Schulte, D., Grönemeyer, D., Herpertz, S. & Vocks, S. (2013). Reduced connectivity between the left Fusiform Body Area and the Extrastriate Body Area in Anorexia Nervosa is associated with body image distortion. Behavioral Brain Research, 241, 80-85.
https://doi.org/10.1016/j.bbr.2012.12.002

Dyer, A., Borgmann, E., Kleindienst, N., Feldmann, R. E., Vocks, S. & Bohus, M. (2013). Body image in patients with Posttraumatic Stress Disorder after childhood sexual abuse and co-occurring eating disorder. Psychopathology, 10, 220-225.
https://doi.org/10.1159/000341590

Dyer, A., Borgmann, E., Feldmann, R. E., Kleindienst, N., Priebe, K., Bohus, M. & Vocks, S. (2013). Body image disturbance in patients with Borderline Personality Disorder: Influence of eating disorders and perceived childhood sexual abuse. Body Image, 10, 220-225.
https://doi.org/10.1016/j.bodyim.2012.12.007

Lutz, W., Ehrlich, T., Rubel, J., Hallwachs, N., Röttger, M.-A., Jorasz, C., Mocanu, S., Vocks, S., Schulte, D. & Tschitsaz-Stucki, A. (2013). The ups and downs of psychotherapy: Sudden gains and sudden losses identified with session reports. Psychotherapy Research, 23, 14-24.
https://doi.org/10.1080/10503307.2012.693837

Hötzel, K., von Brachel, R., Schlossmacher, L. & Vocks, S. (2013). Assessing motivation to change in eating disorders: A systematic review. Journal of Eating Disorders, 1, 38.
https://doi.org/10.1186/2050-2974-1-38

Vossbeck-Elsebusch, A., Vocks, S. & Legenbauer, T. (2013). Körperexposition bei Essstörungen: Durchführung und Bedeutung für den Therapieerfolg. Psychotherapie, Psychosomatik, Medizinische Psychologie, 63, 193-200.
https://doi.org/10.1055/s-0032-1331171

Bauer, A., Legenbauer, T. & Vocks, S. (2013). Körperbildtherapie bei Essstörungen: Indikation, Durchführung und Wirksamkeit. Psychotherapie im Dialog, 14, 54-57.
https//dx.doi.org/10.1055/s-0033-1363013

Wager, J., Hechler, T., Darlington, A. S., Hirschfeld, G., Vocks, S., & Zernikow, B. (2013). Classifying the severity of paediatric chronic pain: An application of the chronic pain grading. European Journal of Pain, 17, 1393-1402.
https://doi.org/10.1002/j.1532-2149.2013.00314.x
 

2012

Hötzel, K., Michalak, J., Striegler, K., Dörries, A., von Brachel, R., Braks, K., Huber, T. J. & Vocks, S. (2012). Explizite Lebensziele von Patientinnen mit Anorexia und Bulimia Nervosa. Verhaltenstherapie, 22, 173-180.
https://doi.org/10.1159/000341538

von Brachel, R., Schloßmacher, L., Hötzel, K., Hechler, T., Kosfelder, J., Rieger, E., Rüddel, H., Braks, K., Huber, T. & Vocks, S. (2012). Entwicklung und Validierung einer deutschsprachigen Skala zur Erfassung der Veränderungsmotivation bei Essstörungen: The Stages of Change Questionnaire for Eating Disorders (SOCQ-ED). Psychotherapie, Psychosomatik, Medizinische Psychologie, 62, 450-455.
https://doi.org/10.1055/s-0032-1321882
 

2011

Vocks, S., Schulte, D., Busch, M., Grönemeyer, D., Herpertz, S. & Suchan, B. (2011). Changes in neuronal correlates of body image processing by means of cognitive-behavioural body image therapy for eating disorders: A randomised-controlled fMRI study. Psychological Medicine. 41, 1651-1664.
https://doi.org/10.1017/S0033291710002382

Vocks, S., Herpertz, S., Rosenberger, C., Senf, W. & Gizewski, E. (2011). Effects of gustatory stimulation on brain activity during hunger and satiety in females with restrictive-type anorexia nervosa: An fMRI study. Journal of Psychiatric Research, 45, 395-403.
https://doi.org/10.1016/j.jpsychires.2010.07.012

Hechler, T., Vervoort, T., Hamann, M., Tietze, A.-L., Vocks, S., Goubert, L., Hermann, C., Schroeder, S. & Zernikow, B. (2011). Parental catastrophizing about their child’s chronic pain: Are mothers and fathers different? European Journal of Pain, 15, 515-522.
https://doi.org/10.1016/j.ejpain.2010.09.015

Legenbauer, T., Vocks, S., Betz, S., Báguena Puigcerver, M. J., Benecke, A., Troje, N. & Rüddel, H. (2011). Differences in the nature of body image disturbances between female obese individuals with versus without a co-morbid Binge Eating Disorder: An exploratory study including static and dynamic aspects of body image. Behavior Modification, 35,162-186.
https://doi.org/10.1177/0145445510393478

Legenbauer, T., Schütt-Strömel, S., Hiller, W. & Vocks, S. (2011). Predictors of improved eating behaviour following body image therapy: A pilot study. European Eating Disorders Review, 19, 129-137.
https://doi.org/10.1002/erv.1017

Ahrberg, M., Trojca, D., Nasrawi, N. & Vocks, S. (2011). Body image disturbance in Binge Eating Disorder: A review. European Eating Disorders Review, 19, 375-381.
https://doi.org/10.1002/erv.1100

Herpertz, S., Hagenah, U., Vocks, S., von Wietersheim, J. Cuntz, U. & Zeeck, A. (2011). S3-Leitlinie zur Diagnostik und Therapie der Essstörungen in Deutschland (The Diagnosis and Treatment of Eating Disorders). Deutsches Ärzteblatt, 108, 678-685.
https://dx.doi.org/10.3238/arztebl.2011.0678

Michalak, J., Teismann, T., Heidenreich, T., Ströhle, G. & Vocks, S. (2011). Buffering low self-esteem: The effect of mindful acceptance on the relationship between self-esteem and depression. Personality and Individual Differences, 50, 751-754.
https://doi.org/10.1016/j.paid.2010.11.029
 

2010

Vocks, S., Busch, M., Grönemeyer, D., Schulte, D., Herpertz, S. & Suchan, B. (2010). Differential neuronal responses to the self and others in the right extrastriate body area and the fusiform body area: An fMRI study. Cognitive, Affective and Behavioral Neuroscience, 10, 422-429. https://doi.org/10.3758/CABN.10.3.422

Vocks, S., Busch, M., Grönemeyer, D., Schulte, D., Herpertz, S. & Suchan, B. (2010). Neural correlates of viewing photographs of one’s own and another female’s body in anorexia and bulimia nervosa: An fMRI study. Journal of Psychiatry and Neuroscience, 35, 163-176.
10.1503/jpn.090048

Vocks, S., Busch, M., Schulte, D., Grönemeyer, D., Herpertz, S. & Suchan, B. (2010). Effects of body image therapy on the activation of the extrastriate body area in anorexia nervosa: an fMRI study. Psychiatry Research: Neuroimaging, 183, 114-118.
https://doi.org/10.1016/j.pscychresns.2010.05.011

Suchan, B., Busch, M., Schulte, D., Grönemeyer, D. Herpertz, S. & Vocks, S. (2010). Reduction of gray matter density in the extrastriate body area of women suffering from Anorexia Nervosa. Behavioral Brain Research, 206, 63-67.
https://doi.org/10.1016/j.bbr.2009.08.035

Vocks, S., Tuschen-Caffier, B., Pietrowsky, R., Rustenbach, S., Kersting, A. & Herpertz, S. (2010). Meta-analysis on the efficacy of psychological and pharmacological treatment for Binge Eating Disorder. International Journal of Eating Disorders, 43, 205-217.
https://doi.org/10.1002/eat.20696

Wager, J., Tietze, A.-L., Hamann, M., Schroeder, S., Vocks, S., Kosfelder, J., Zernikow, B. & Hechler, T. (2010). Schmerzempfindung bei Jugendlichen mit chronischen funktionellen Schmerzen: Adaptation und psychometrische Überprüfung der Schmerzempfindungsskala (SES) nach Geissner. Der Schmerz, 24, 236-250.
https://doi.org/10.1007/s00482-010-0920-4

Herpertz, S., Vocks, S., Pietrowsky, R., de Zwaan, M., Kersting, A. & Tuschen-Caffier, B. (2010). Evidenzbasierte Therapie der Binge-Eating-Störung. Adipositas, 4, 138-142.
10.1055/s-0037-1618708

Hechler, T., Kosfelder, J., Vocks, S., Mönninger, T., Blankenburg, M., Dobe, M., Gerlach, A. L., Denecke, H. & Zernikow, B. (2010). Changes in pain-related coping strategies and their importance for treatment outcome following multimodal inpatient treatment: Does sex matter? Journal of Pain, 11, 472-483.
https://doi.org/10.1016/j.jpain.2009.09.002
 

2009

Vocks, S., Stahn, C., Loenser, K. & Legenbauer, T. (2009). Eating and body image disturbances in self-identified male-to-female and female-to-male transsexuals. Archives of Sexual Behavior, 38, 364-377.
https://doi.org/10.1007/s10508-008-9424-z

Vocks, S., Hechler, T., Röhrig, S. & Legenbauer, T. (2009). Effects of a physical exercise session on state body image: The influence of pre-experimental body dissatisfaction and concerns about weight and shape. Psychology and Health, 24, 713-728.
https://doi.org/10.1080/08870440801998988

Vocks, S., Vogt, A., Ertle, A. & Kosfelder, J. (2009). Identifikation von erfolgsrelevanten Veränderungen im Prozess einer Körperbildtherapie: Tragen Klärungs- und Bewältigungserfahrungen zu symptomspezifischen Intrasession-Veränderungen bei? Zeitschrift für Klinische Psychologie und Psychotherapie, 38, 34-43. https://doi.org/10.1026/1616-3443.38.1.34

Lutz, W., Kosfelder, J. & Vocks, S. (2009). How do we make it work: Prozess-Ergebnisforschung in der Psychotherapie (Editorial). Zeitschrift für Klinische Psychologie und Psychotherapie, 38, 1-3. https://doi.org/10.1026/1616-3443.38.1.1

Hechler, T., Chalkiadis, G. A., Hasan, C., Kosfelder, J., Meyerhoff, U., Vocks, S. & Zernikow, B. (2009). Sex differences in pain intensity in adolescents suffering from cancer: Differences in pain memories? Journal of Pain, 10, 586-593.
https://doi.org/10.1016/j.jpain.2008.11.011

Legenbauer, T., Vocks, S., Schäfer, C., Schütt-Strömel, S., Hiller, W., Wagner C. & Vögele, C. (2009). Preference for attractiveness and thinness in a partner: Influence of the thin ideal and shape/ weight dissatisfaction in heterosexual women, heterosexual men, lesbians and gay men. Body Image, 6, 228-234. https://doi.org/10.1016/j.bodyim.2009.04.002
 

2008

Vocks, S., Wächter, A., Wucherer, M. & Kosfelder, J. (2008). Look at yourself: How does body image therapy affect emotional and cognitive reactions to seeing oneself in the mirror in eating disorders? European Eating Disorders Review, 16, 147-154.
https://doi.org/10.1002/erv.825

Vocks, S., Kosfelder, J., Wucherer, M. & Wächter, A. (2008). Does habitual body avoidance and checking behavior influence the decrease of negative emotions during body exposure in eating disorders? Psychotherapy Research, 18, 412-419.
https://doi.org/10.1080/10503300701797008

Vocks, S., Moswald, C. & Legenbauer, T. (2008). Psychometrische Überprüfung der deutschsprachigen Fassung des Body Checking Questionnaire (BCQ). Zeitschrift für Klinische Psychologie und Psychotherapie, 37, 131-140.
https://doi.org/10.1026/1616-3443.37.2.131

Legenbauer, T., Rühl, I. & Vocks, S. (2008). Influence of appearance related TV commercials on body image state. Behavior Modification, 32, 352-371.
https://doi.org/10.1177/0145445507309027

Legenbauer, T., Vocks, S. & Rüddel, H. (2008). Emotion recognition, emotional awareness and cognitive bias in patients with bulimia nervosa. Journal of Clinical Psychology, 64, 687-702.
https://doi.org/10.1002/jclp.20483
 

2007

Vocks, S., Legenbauer, T., Rüddel, H. & Troje, N. (2007). Static and dynamic body image in bulimia nervosa: Mental representation of body dimensions and motion patterns. International Journal of Eating Disorders, 40, 59-66.
https://doi.org/10.1002/eat.20336

Vocks, S., Legenbauer, T., Wächter, M., Wucherer, M. & Kosfelder, J. (2007). What happens in the course of body exposure? Physiological, cognitive and affective reactions to mirror confrontation in eating disorders. Journal of Psychosomatic Research, 62, 231-239.
https://doi.org/10.1016/j.jpsychores.2006.08.007

Vocks, S., Legenbauer, T. & Peters, I. (2007). Does shape matter? Preferences for a female therapist’s figure among eating-disordered patients. Psychotherapy Research, 17, 416-422.
https://doi.org/10.1080/10503300600740703

Vocks, S., Legenbauer, T., & Heil, A. (2007). Food intake affects state body image: Impact of restrained eating patterns and concerns about eating, weight and shape. Appetite, 49, 467-475.
https://doi.org/10.1016/j.appet.2007.03.006

Kosfelder, J., Michalak, J., Vocks, S. & Willutzki, U. (2007). Geschichte(n) und Visionen vom Wandel der Psychotherapie. Verhaltenstherapie und Psychosoziale Praxis, 39, 295-306.

Legenbauer, T., Vocks, S. & Schütt-Strömel, S. (2007). Dysfunktionale Kognitionen bei Essstörungen: Welche Inhaltsbereiche lassen sich unterscheiden? Zeitschrift für Klinische Psychologie und Psychotherapie, 36, 207-215.
https://doi.org/10.1026/1616-3443.36.3.207

Legenbauer, T., Vocks, S. & Schütt-Strömel, S. (2007). Validierung einer deutschsprachigen Version des Body Image Avoidance Questionnaire BIAQ. Diagnostica, 53, 218-225.
https://doi.org/10.1026/0012-1924.53.4.218
 

2004-2006

Vocks, S., Ockenfels, M., Jürgensen, R., Mussgay, L. & Rüddel, H. (2004). Blood pressure reactivity can be reduced by a cognitive behavioral stress management program. International Journal of Behavioral Medicine, 11, 63-70.
https://doi.org/10.1207/s15327558ijbm1102_1

Hechler, T., Chau, J., Giesecke, S. & Vocks, S. (2004). Perception of seasonal changes in physical activity among young Australian and German women. Medical Journal of Australia, 181, 710-711. https://dx.doi.org/10.5694/j.1326-5377.2004.tb06533.x

Hechler, T., Beumont, P., Touyz, S., Marks, P. & Vocks, S. (2005). Die Bedeutung körperlicher Aktivität bei Anorexia nervosa: Dimensionen, Erfassung und Behandlungsstrategien aus Expertensicht. Verhaltenstherapie, 15, 140-147.
https://doi.org/10.1159/000087374

Vocks, S., Legenbauer, T., Troje, N. & Schulte, D. (2006). Körperbildtherapie bei Essstörungen: Beeinflussung der perzeptiven, kognitiv-affektiven und behavioralen Körperbildkomponente. Zeitschrift für Klinische Psychologie und Psychotherapie, 35, 286-295.
https://doi.org/10.1026/1616-3443.35.4.286

 

Monographien

Vocks, S., Bauer, A., & Legenbauer, T. (2018). Körperbildtherapie bei Anorexia und Bulimia nervosa. Ein kognitiv-verhaltenstherapeutisches Behandlungsprogramm (3., vollständig überarbeitete Auflage). Göttingen: Hogrefe.

Bauer, A., Vocks, S. & Legenbauer, T. (2015). Wer schön sein will muss leiden? Wege zu einem positiven Körperbild – Ein Ratgeber (2., vollständig überarbeitete Auflage). Göttingen: Hogrefe.

Legenbauer, T. & Vocks, S. (2014). Manual der kognitiven Verhaltenstherapie bei Anorexie und Bulimie (2., vollständig überarbeitete Auflage). Berlin: Springer.

Vocks, S. & Legenbauer, T. (2010). Körperbildtherapie bei Anorexia und Bulimia nervosa. Ein kognitiv-verhaltenstherapeutisches Behandlungsprogramm (2., überarbeitete Auflage). Göttingen: Hogrefe.

Legenbauer, T. & Vocks, S. (2006). Manual der kognitiven Verhaltenstherapie bei Anorexie und Bulimie. Berlin: Springer.

Vocks, S. & Legenbauer, T. (2005). Körperbildtherapie bei Anorexia und Bulimia nervosa. Ein kognitiv-verhaltenstherapeutisches Behandlungsprogramm. Göttingen: Hogrefe.

Legenbauer, T. & Vocks, S. (2005). Wer schön sein will muss leiden? Wege aus dem Schönheitswahn – Ein Ratgeber. Göttingen: Hogrefe.

Vocks, S. (2000). Die Beeinflussung der kardiovaskulären Reaktivität durch ein kognitiv-verhaltenstherapeutisches Stressbewältigungstraining. Regensburg: Roderer.
 

Herausgeberschaften

Herpertz, S., Fichter, M., Herpertz-Dahlmann, B., Hilbert, A., Tuschen-Caffier, B. Vocks, S. & Zeeck, A. (2019). S3-Leitlinie Diagnostik und Behandlung der Essstörungen (2. Auflage). Berlin: Springer.
https://doi.org/10.1007/978-3-662-59606-7

Hartmann, A. S., Rieger, E. & Vocks, S. (2019). Sex and gender differences in body image. Frontiers in Psychology.

Hilbert, A. & Vocks, S. (2017). Themenheft: Esssstörungen. Psychotherapeut, 62.

Lutz, W., Kosfelder, J. & Vocks, S. (2009). Themenheft: Prozess- und Ergebnisforschung in der Psychotherapie. Zeitschrift für Klinische Psychologie und Psychotherapie, 28.

Kosfelder, J., Michalak, J., Vocks, S. & Willutzki, U. (Hrsg.) (2005). Fortschritte der Psychotherapieforschung. Göttingen: Hogrefe.

Buchbeiträge

Waldorf, M., Cordes, M., Taube, C., Trunk, J. & Vocks, S. (2019). Muskeldysmorphie. In: T. Schnell & K. Schnell (Hrsg.) Handbuch Klinische Psychologie. Berlin: Springer.
https://doi.org/10.1007/978-3-662-45995-9_46-1

Trunk J., Bauer A. & Vocks S. (2019) Anorexia nervosa und Bulimia nervosa (S. 1-20). In: T. Schnell & K. Schnell (Hrsg.) Handbuch Klinische Psychologie. Berlin: Springer.
https://doi.org/10.1007/978-3-662-45995-9_43-1

Bauer, A., Trunk, J. & Vocks, S. (2019). Das Essstörungsspektrum: Klassifikatorische, epidemiologische und historische Aspekte (S. 1-15). In T. Schnell & K. Schnell (Hrsg.), Handbuch Klinische Psychologie. Berlin: Springer.
https://doi.org/10.1007/978-3-662-45995-9_52-1

Vocks, S., Schweiger, U., Hilbert, A., Hagenah, U. & Tuschen-Caffier (2019). Diagnostik der Essstörungen: Diagnostik der psychischen Symptomatik. In Herpertz, S., Fichter, M., Herpertz-Dahlmann, B., Hilbert, A., Tuschen-Caffier, B., Vocks, S. & Zeeck, A., S3-Leitlinie Diagnostik und Behandlung der Essstörungen (pp. 19-51). Berlin: Springer.

Herpertz, S., Tuschen-Caffier, B. & Vocks, S. (2019). Die Therapeutische Beziehung zu Patientinnen mit der Diagnose einer Essstörung. In Herpertz, S., Fichter, M., Herpertz-Dahlmann, B., Hilbert, A., Tuschen-Caffier, B. Vocks, S. & Zeeck, A., S3-Leitlinie Diagnostik und Behandlung der Essstörungen (pp. 53-66). Berlin: Springer.

Hilbert, A.,Herpertz, S., Kersting, A., Pietrowsky, R.,  Tuschen-Caffier, B. & Vocks, S. (2019). Binge-Eating-Störung. In Herpertz, S., Fichter, M., Herpertz-Dahlmann, B., Hilbert, A., Tuschen-Caffier, B. Vocks, S. & Zeeck, A., S3-Leitlinie Diagnostik und Behandlung der Essstörungen (pp. 276-302). Berlin: Springer.

Steinfeld, B., Bauer, A., Hartmann, A. & Vocks, S. (2017). Diagnostik von Essstörungen. In H. I. Freyberger und R.-D. Stieglitz (Hrsg.). Diagnostik in der Psychotherapie (pp. 187-195). Stuttgart: Kohlhammer.

Jurilj, V. & Vocks, S. (2016). BCQ - Body Checking Questionnaire (deutschsprachige Version). In K. Geue, E. Brähler, J. Schuhmacher & B. Strauß (Hrsg.), Diagnostische Verfahren in der Psychotherapie (pp. 45-48). Göttingen: Hogrefe.

Vocks, S. & Bauer, A. (2015). Die Behandlung von Körperbildstörungen. In S. Herpertz, M. de Zwaan & S. Zipfel (Hrsg.), Handbuch der Essstörungen und Adipositas (S. 304-316, 2., vollständig überarbeitete Auflage). Berlin: Springer.

Vocks, S., Pietrowsky, R., Tuschen-Caffier, B., Kersting, A., Hagenah, U., Salbach-Andrae, H. & Herpertz, S. (2011). Binge Eating Störung (S. 203-228). In S. Herpertz, B. Herpertz Dahlmann, M. Fichter, B. Tuschen-Caffier & A. Zeeck (Hrsg.), S3-Leitlinie Diagnostik und Behandlung der Essstörungen. Berlin: Springer.

Hartmann, A., Jacobi, C., Rustenbach. S.J. & Vocks, S. (2011). Methodisches Vorgehen (S. 243-280). In S. Herpertz, B. Herpertz-Dahlmann, M. Fichter, B. Tuschen-Caffier & A. Zeeck (Hrsg.), S3-Leitlinie Diagnostik und Behandlung der Essstörungen. Berlin: Springer.

Vocks, S. (2010). Konfrontationsverfahren in der Psychotherapie. In W. Lutz (Hrsg.), Lehrbuch Psychotherapie (S. 267-283). Bern: Huber.

Vocks, S. (2008). Die Behandlung von Körperbildstörungen. In S. Herpertz, M. de Zwaan & S. Zipfel (Hrsg.), Handbuch der Essstörungen und Adipositas (S. 219-225). Berlin: Springer.

Vocks, S. (2007). Störungen des Körperbildes bei Anorexia und Bulimia Nervosa: Grundlagen und Behandlung. In U. Sprick & U. Trenckmann (Hrsg.), Frauenpsychiatrie – Männerpsychiatrie: Geschlechtsspezifische Einflüsse in der Psychiatrie und Psychotherapie (S. 28-36). Bönen: Kettler.

Vocks, S., Joormann, J., Michalak. J., Kosfelder, J. & Meyer, F. (2005). Diagnostik und Erfolgsmessung in der Psychotherapie – Ein Vorschlag. In J. Kosfelder, J. Michalak, S. Vocks & U. Willutzki (Hrsg.), Fortschritte der Psychotherapieforschung (S. 89-112). Göttingen: Hogrefe.
 

Sonstige Publikationen

Vocks, S., Schweiger, U., Hilbert, A., Hagenah, U. & Tuschen-Caffier (2019). Diagnostik der Essstörungen: Diagnostik der psychischen Symptomatik. In Herpertz, S., Fichter, M., Herpertz-Dahlmann, B., Hilbert, A., Tuschen-Caffier, B. Vocks, S. & Zeeck, A. Gemeinsame S3-Leitlinie „Diagnostik und Therapie der Essstörungen“. www.awmf.net
https://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/051-026l_S3_Essstoerung-Diagnostik-Therapie_2019-01.pdf

Herpertz, S., Tuschen-Caffier, B & Vocks, S. (2019). Die therapeutische Beziehung zu Patientinnen mit der Diagnose einer Essstörung. In Herpertz, S., Fichter, M., Herpertz-Dahlmann, B., Hilbert, A., Tuschen-Caffier, B. Vocks, S. & Zeeck, A. Gemeinsame S3-Leitlinie „Diagnostik und Therapie der Essstörungen“. www.awmf.net
https://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/051-026l_S3_Essstoerung-Diagnostik-Therapie_2019-01.pdf

Hilbert, A., Herpertz, S., Kersting, A., Pietrowsky, R., Tuschen-Caffier, B. & Vocks, S. (2019). Binge Eating Störung. In Herpertz, S., Fichter, M., Herpertz-Dahlmann, B., Hilbert, A., Tuschen-Caffier, B. Vocks, S. & Zeeck, A. Binge-Eating-Störung. Gemeinsame S3-Leitlinie „Diagnostik und Therapie der Essstörungen“. www.awmf.net
https://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/051-026l_S3_Essstoerung-Diagnostik-Therapie_2019-01.pdf

Waldorf, M., Cordes, M., Vocks, S. & McCreary, D. (2016). Die deutschsprachige Drive for Muscularity Scale (DMS). Zusammenstellung sozialwissenschaftlicher Items und Skalen. doi:10.6102/zis246; http://zis.gesis.org/skala/Waldorf-Cordes-Vocks-McCreary-Deutschsprachige-Drive-for-Muscularity-Scale-(DMS)

Cuntz, U., de Zwaan, M., Vocks, S. & Borse, S. (2013). Ess-Störungen (4. Auflage). Suchtmedizinische Reihe, Band 33. Deutsche Hauptstelle für Gesundheitsfragen (DHS) im Auftrag der Bundesszentrale für Gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Hamm: DHS.

Vocks, S., Pietrowsky, R., Tuschen-Caffier, B., Kersting, A. & Herpertz, S. (2011). Binge Eating Störung. In S. Herpertz, U. Cuntz, M.M. Fichter, H.-C. Friederich, G. Groß, U. Hagenah, A. Hartmann, B. Herpertz-Dahlmann, B. Jäger, C. Jacobi, A. Kersting, R. Pietrowsky, S.J. Rustenbach, H. Salbach-Andrae, U. Schweiger, B. Tuschen-Caffier, S. Vocks, J. von Wietersheim, A. Zeeck, S. Zipfel & M. de Zwaan, S3-Leitlinien zur Diagnostik und Behandlung von Essstörungen für Deutschland.
www.awmf.net

Hartmann, A., Jacobi, C. & Vocks, S. (2011). Methodisches Vorgehen. In S. Herpertz, U. Cuntz, M.M. Fichter, H.-C. Friederich, G. Groß, U. Hagenah, A. Hartmann, B. Herpertz-Dahlmann, B. Jäger, C. Jacobi, A. Kersting, R. Pietrowsky, S.J. Rustenbach, H. Salbach-Andrae, U. Schweiger, B. Tuschen-Caffier, S. Vocks, J. von Wietersheim, A. Zeeck, S. Zipfel & M. de Zwaan, S3-Leitlinien zur Diagnostik und Behandlung von Essstörungen für Deutschland.
www.awmf.net
 

Organisation/Moderation von Symposien

Hartmann, A. S. & Vocks, S. (2019, July). Sex and gender differences in body image and its disorders (Symposium). 9th World Congress of Cognitive and Behavioural Therapies (WCBCT), Berlin, Germany.

Vocks, S. & Svaldi, J. (2019, Mai/Juni). Geschlecht und Körperwahrnehmung (Symposium). 11. Workshopkongress für Klinische Psychologie und Psychotherapie und 37. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Friedrich-Alexander-Universität Erlangen.

Svaldi, J. & Vocks, S. (2019, Mai/Juni). Automatische Prozesse der Körperwahrnehmung (Symposium). 11. Workshopkongress für Klinische Psychologie und Psychotherapie und 37. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Friedrich-Alexander-Universität Erlangen.

Vocks, S. & Svaldi, J. (2019, März). Körperbezogene Informationsverarbeitungsprozesse und Emotionen bei Essstörungen (Symposium). Deutscher Kongress für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Berlin.

Vocks, S. & Hartmann, A. S. (2018, Mai). Körper, Krankheiten und Katastrophen: Checking-Verhalten über verschiedene Störungen und Altersgruppen hinweg (Symposium). 36. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Landau.

Svaldi, J. & Vocks, S. (2018, Mai). Kognitive Verarbeitung des Körpers bei Essstörungen über die Lebensspanne (Symposium). 36. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Landau.

Vocks, S. (2018, Mai). Prävention über die Lebensspanne (Symposium). 36. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Landau.

Herpertz S. & Vocks, S. (März, 2018). Die neuen S3-Leitlinien "Diagnostik und Therapie der Essstörungen" (Symposium). 6. Wissenschaftlicher Kongress der Deutschen Gesellschaft für Essstörungen (DGESS), München.

Vocks, S. & Hartmann, A. (März, 2018). Neue Befunde zur Körperbildstörung unter Einbezug verschiedener (Sinnes)Modalitäten (Symposium). 6. Wissenschaftlicher Kongress der Deutschen Gesellschaft für Essstörungen (DGESS), München.

Hartmann, A. & Vocks, S. (März, 2018). Neuronale, emotionale, perzeptive und behaviorale Aspekte des Aufmerksam­keitsbias bei unterschiedlichen Essstörungen (Symposium). 6. Wissenschaftlicher Kongress der Deutschen Gesellschaft für Essstörungen (DGESS), München.

Vocks, S. & Hechler, T. (2017, Mai). Familiale Transmission psychischer Störungen: Eine diagnose- und methodenübergreifende Perspektive (Symposium). 35. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Chemnitz.

Hartmann, A. S. & Vocks, S. (2017, Mai). Im Auge des Betrachters: Verzerrte Informationsverarbeitungsprozesse bei unterschiedlichen Körperbild-assoziierten psychischen Störungen (Symposium). 35. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Chemnitz.

Vocks, S. & Giabbiconi, C.-M. (2016, September). My body in my brain: Neuronale Korrelate der Körperwahrnehmung. 50. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Universität Leipzig.

Hechler, T. & Vocks, S. (2016, September) Von (kranken) Eltern zu (kranken) Kindern? Neue Untersuchungen zur familiären Transmission von psychischen Störungen. 50. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Universität Leipzig.


Vocks, S. & Hartmann, A. (2016, Mai). Body Image(s): Kognitive Aspekte des Körperbildes bei verschiedenen psychischen Störungen. 34. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Bielefeld.

Hartmann, A. & Vocks, S. (2016, März). Neue Befunde zur Informationsverarbeitung bei Essstörungen. 5. Wissenschaftlicher Kongress der Deutschen Gesellschaft für Essstörungen (DGESS), Essen.

Vocks, S. & Giel., K. (2014, März). Aktuelle Forschung zur Psychotherapie der Essstörungen. 4. Wissenschaftlicher Kongress der Deutschen Gesellschaft für Essstörungen (DGESS), Leipzig.

Vocks, S. & Tuschen-Caffier, B. (Mai, 2013). Neuere Entwicklungen in der Behandlung von Essstörungen. 31. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Trier.

Von Brachel, R. & Vocks, S. (2012, März). Onlineforschung in der Klinischen Psychologie. 27. Kongress für Klinische Psychologie, Psychotherapie und Beratung der Deutschen Gesellschaft für Verhaltenstherapie (DGVT), Berlin.

Brezinka, V., Hötzel, K. & Vocks, S. (2012, März). Der Einsatz neuer Medien in der Behandlung psychischer Störungen. 27. Kongress für Klinische Psychologie, Psychotherapie und Beratung der Deutschen Gesellschaft für Verhaltenstherapie (DGVT), Berlin.

Munsch, S. & Vocks, S. (2012, Februar). Emotionsregulation und Essstörungen. 3. Wissenschaftlicher Kongress der Deutschen Gesellschaft für Essstörungen (DGESS), Hannover.

Legenbauer, T. & Vocks, S. (2010, Mai). Entwicklungen in der Behandlung von Essstörungen. 28. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Mainz.

von Wietersheim, J. & Vocks, S. (2010, Februar). Essstörungen und Komorbidität. 2. Wissenschaftlicher Kongress der Deutschen Gesellschaft für Essstörungen (DGESS), Aachen.

Vocks, S. & Legenbauer, T. (2008, Mai). Behandlung von Essstörungen. 26. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Potsdam.

Legenbauer, T. & Vocks, S. (2007, November). Informationsverarbeitungsprozesse bei Essstörungen und deren Therapierelevanz. 1. Wissenschaftlicher Kongress der Deutschen Gesellschaft für Essstörungen (DGESS), Prien am Chiemsee.

Vocks, S. & Wietasch, A.-K. (2007, November). Neuronale Korrelate von Körperbildstörungen bei Anorexia und Bulimia Nervosa. 1. Wissenschaftlicher Kongress der Deutschen Gesellschaft für Essstörungen (DGESS), Prien am Chiemsee.

Vocks, S. (2006, September). Body image disturbances in eating disorders. 36th Annual Congress of the European Association of Behavioural and Cognitive Therapies (EABCT), Paris, France.

Vocks, S. (2006, Mai). Essstörungen und Körperbild: Neurokognitive Grundlagen, Risikofaktoren und Prävention. 24. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Würzburg.

Legenbauer, T. & Vocks, S. (2006, März). Dysfunktionale Informationsverarbeitungsprozesse und deren Therapierelevanz bei verschiedenen psychischen Störungen. 16. Kongress für Klinische Psychologie, Psychotherapie und Beratung der Deutschen Gesellschaft für Verhaltenstherapie (DGVT), Berlin.

Vocks, S. & Legenbauer, T. (2006, März). Neuere Entwicklungen in der Psychotherapie der Essstörungen. 16. Kongress für Klinische Psychologie, Psychotherapie und Beratung der Deutschen Gesellschaft für Verhaltenstherapie (DGVT), Berlin.

Vocks, S. & Legenbauer, T. (2005, September). Body avoidance and checking in eating disorders. 35th Annual Congress of the European Association for Cognitive and Behavioural Psychotherapies (EABCT), Thessaloniki, Greece.

Legenbauer, T. & Vocks, S. (2005, März). Körperbild bei Essstörungen. 10. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Verhaltensmedizin und Verhaltensmodifikation (DGVM), München.

Legenbauer, T. & Vocks, S. (2004, August). Risk factors for the development of body image disturbances and eating disorders. 8th International Congress of Behavioural Medicine (ICBM), Mainz.

Vocks, S. (2003, September). Chronic fatigue syndrome and psychosomatics. Congress of the European Association of Cognitive and Behavioural Psychotherapies (EABCT), Prague, Czech Republic.



Vortrags- und Posterpräsentationen

2019

Arkenau, R., Vocks, S., Taube, C., Waldorf, M. & Hartmann, A. S. (2019, July). The Body Image Matrix of Thinness and Muscularity - Male Bodies (BIMTM-MB): Development and validation of a new figure rating scale for male body image (Poster). 9th World Congress of Cognitive and Behavioural Therapies (WCBCT), Berlin, Germany.

Arkenau, R., Waldorf, M., Cordes, M. & Vocks, S. (2019, July). Validation of the German version of the Muscle Dysmorphia Inventory (Poster). 9th World Congress of Cognitive and Behavioural Therapies (WCBCT), Berlin, Germany.

Borgers, T., Krüger, N., Giabbiconi, C.-M., Vocks, S., Thomas, J. J., Plessow, F. & Hartmann, A. S. (2019, July). Anorexia nervosa without fear of weight gain: Do implicit association tests confirm its validity in a German-speaking sample? (Poster). 9th World Congress of Cognitive and Behavioural Therapies (WCBCT), Berlin, Germany.

Glashouwer, K., Neimeijer, R. A. M., Martijn, C., Vestjens, M., van de Veer, R. M. L., Adipatria, F., de Jong, P. J. & Vocks, S. (2019, July). Too ‘fat’ to eat? About body image disturbance as a key factor in the persistence of Anorexia nervosa (Vortrag). 9th World Congress of Cognitive and Behavioural Therapies (WCBCT), Berlin, Germany.

Henn, A., Vocks, S. & Hartmann, A. S. (2019, July). A comprehensive assessment of different facets of body image in homo-, hetero- and bisexual women and the influence of discrimination experience (Poster). 9th World Congress of Cognitive and Behavioural Therapies (WCBCT), Berlin, Germany.

Quittkat, H. L., Bauer, A., Waldorf, M. & Vocks, S. (2019, July). Deutschsprachige Übersetzung und psychometrische Evaluation der Feedback on Physical Appearance Scale (FOPAS) an einer Stichprobe aus jugendlichen Patientinnen mit Essstörungen (Poster). 9th World Congress of Cognitive and Behavioural Therapies (WCBCT), Berlin, Germany.

Quittkat, H. L., Hartmann, A. S., Buhlmann, U. & Vocks, S. (2019, July). Do men and women of various ages differ in their body image? An online survey on gender differences concerning body dissatisfaction, body appreciation and importance of one´s appearance (Poster). 9th World Congress of Cognitive and Behavioural Therapies (WCBCT), Berlin, Germany.

Tanck, J., Vocks, S., Riesselmann, B. & Waldorf, M. (2019, July). Do women and men differ in their emotional reactions to body checking? An experimental mirror exposure study (Vortrag). 9th World Congress of Cognitive and Behavioural Therapies (WCBCT), Berlin, Germany.

Voges, M., Giabbiconi, C.-M., Gruber, T., Anderson, S. K., Hartmann, A. S. & Vocks, S. (2019, July). Attentional processing of one’s own body in women with high body concerns investigated by steady-state visual evoked potentials (SSVEP) (Poster). 9th World Congress of Cognitive and Behavioural Therapies (WCBCT), Berlin, Germany.

Voges, M., Giabbiconi, C.-M., Schöne, B., Waldorf, M., Hartmann, A. S. & Vocks, S. (2019, July). Men, but not women, show self-serving double standards in body evaluation (Vortrag). 9th World Congress of Cognitive and Behavioural Therapies (WCBCT), Berlin, Germany.  

Wilhelm, L., Hartmann, A. S., Becker, J. C., Kişi, M., Waldorf, M. & Vocks, S. (2019, July). Do veiled and unveiled Muslim women, Christian women, and Atheist women differ regarding body checking, body dissatisfaction, and eating disorder symptoms? (Poster). 9th World Congress of Cognitive and Behavioural Therapies (WCBCT), Berlin, Germany.

Wilhelm, L., Hartmann, A. S., Becker, J. C., Kişi, M., Waldorf, M. & Vocks, S. (2019, July). Schützt die islamische Körperbedeckung muslimische Frauen vor dem negativen Effekt von Schlankheit betonenden Bildern auf das Körperbild? (Poster). 9th World Congress of Cognitive and Behavioural Therapies (WCBCT), Berlin, Germany.

Wilhelm, L., Hartmann, A. S., Cordes, M., Waldorf, M. & Vocks, S. (2019, July). Analyses of emotional states before, during and after a body checking episode in normal weight females with higher and lower eating, weight and shape concerns (Poster). 9th World Congress of Cognitive and Behavioural Therapies (WCBCT), Berlin, Germany.

Tanck, J., Riesselmann, B., Vocks, S. & Waldorf, M. (2019, Mai/Juni). Geschlechterunterschiede in affektiven und evaluativen Reaktionen auf experimentell induziertes Body Checking von Körperteilen mit positiver und negativer Valenz (Vortrag). 11. Workshopkongress für Klinische Psychologie und Psychotherapie und 37. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Friedrich-Alexander-Universität Erlangen.

Voges, M., Schöne, B., Gruber, T., Hartmann, A. S. & Vocks, S. (2019, Mai/Juni). Zeitlicher Verlauf der Körpererkennung anhand Steady-State Visuell Evozierter Potentiale (SSVEP) bei Frauen mit hohen und niedrigen Figursorgen (Vortrag). 11. Workshopkongress für Klinische Psychologie und Psychotherapie und 37. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Friedrich-Alexander-Universität Erlangen.

Voges, M., Giabbiconi, C.-M., Schöne, B., Waldorf, M., Hartmann Firnkorn, A., Vocks, S. (2019, Mai/Juni). Selbstaufwertende Doppelstandards in der Körperbewertung bei Männern, nicht aber bei Frauen (Vortrag). 11. Workshopkongress für Klinische Psychologie und Psychotherapie und 37. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Friedrich-Alexander-Universität Erlangen.

Brockmeyer, T., Burdenski, K., Anderle, A. S., Voges, M. M., Vocks, S., Schmidt, H., Wünsch-Leiteritz, W.., Friederich, H.-C. (2019, Mai, Juni). Implizite Präferenzen für extrem schlanke Körper bei Anorexia Nervosa (Vortrag). 11. Workshopkongress für Klinische Psychologie und Psychotherapie und 37. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Friedrich-Alexander-Universität Erlangen.

Arkenau, R., Vocks, S., Taube, C., Waldorf, M. & Hartmann, A. (2019, Mai/Juni). Psychometrische Überprüfung der Body Image Matrix of Thinness and Muscularity - Male Bodies (BIMTM-MB) (Poster). 11. Workshopkongress für Klinische Psychologie und Psychotherapie und 37. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Friedrich-Alexander-Universität Erlangen.

Quittkat, H. L., Hartmann, A. S., Buhlmann, U. & Vocks, S. (2919, Mai/Juni). Das Körperbild über die Lebensspanne – eine Online-Studie zu Geschlechts- und Altersunterschieden hinsichtlich multipler Körperbildfacetten (Poster). 11. Workshopkongress für Klinische Psychologie und Psychotherapie und 37. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Friedrich-Alexander-Universität Erlangen.

Arkenau, R., Waldorf, M., Cordes, M. & Vocks, S. (2019, Mai/Juni). Psychometrische Überprüfung der deutschsprachigen Übersetzung des Muscle Dysmorphia Inventory (Poster). 11. Workshopkongress für Klinische Psychologie und Psychotherapie und 37. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Friedrich-Alexander-Universität Erlangen.

Voges, M., Giabbiconi, C.-M., Schöne, B., Braks, K., Huber, T. J., Waldorf, M., Hartmann, A. & Vocks, S. (2019, März). Sind Frauen mit einer Essstörung bei der Bewertung des eigenen Körpers strenger als bei der Bewertung des Körpers anderer Frauen? (Vortrag). Deutscher Kongress für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Berlin.

Voges, M., Giabbiconi, C.-M., Gruber, T., Andersen, S. K., Hartmann, A. & Vocks, S. (2019, März). Fortdauernder Aufmerksamkeitsbias für den eigenen Körper bei Frauen mit hohen Figursorgen: Zeitlicher Verlauf der Aufmerksamkeitslenkung anhand Steady-State Visuell Evozierter Potentiale (SSVEP) (Vortrag). Deutscher Kongress für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Berlin.


2018

Waldorf, M., Cordes, M., Bauer, A., Düsing, R. & Vocks, S. (2018, Mai). Kritisches Body Checking und soziale Aufwärtsvergleiche bei Muskeldysmorphie: Eine Eye-Tracking-Studie (Vortrag). 36. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Landau.

Hartmann, A. S., Cordes, M. & Vocks, S. (2018, Mai). Kontrollverhalten aus einer transdiagnostischen Perspektive: Der Verlauf von Emotionen und Kognitionen während des Checking bei Ess-Zwangs- Körperdysmorpher, Panik- und Krankheitsangststörung (Vortrag). 36. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Landau.

Hartmann, A. S., Cordes, M. & Vocks, S. (2018, Mai). Kontrollverhalten aus einer transdiagnostischen Perspektive: Der Verlauf von Emotionen und Kognitionen während des Checking bei Ess-Zwangs- Körperdysmorpher, Panik- und Krankheitsangststörung (Vortrag). 36. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Landau.

Wilhelm, L., Hartmann, A. S., Becker, J. C., Kişi, M., Waldorf, M & Vocks, S. (2018, Mai). Besteht ein positiver Zusammenhang zwischen der islamischen Körperbedeckung von muslimischen Frauen und dem Körperbild? (Poster). 36. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Landau.

Bauer, A., Waldorf, M., Schneider, S. Huber, T.  J., Braks, K. & Vocks, S. (2018, Mai). Der Zusammenhang zwischen habituellem körperbezogenen Kontrollverhalten und visuellen Verarbeitungsmustern bei der Betrachtung des eigenen Körpers – Befunde einer Eye-Tracking-Studie an Jugendlichen mit Anorexia Nervosa (Vortrag). 36. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Landau.

Bauer, B., Waldorf, M. Schneider, S., Huber, T.  J., Braks, K., Vocks, S.  (2018, Vortrag). Wie die Mutter, so die Tochter? Pupillenreaktionen bei der Betrachtung des eigenen und eines fremden Körpers bei Mädchen mit Anorexia Nervosa und ihren Müttern sowie nicht-klinischen Mutter-Tochter-Paaren (Vortrag). 36. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Landau.

Voges, M., Giabbiconi, C.-M., Schöne, B., Braks, K., Huber, T. J., Waldorf, M., Hartmann, A. S. & Vocks, S. (2018, Mai). Im Auge des Betrachters: Körperbewertungen von Frauen mit Anorexia Nervosa und Bulimia Nervosa sowie Frauen und Männern ohne Essstörungen im Vergleich (Poster). 36. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Landau.

Wilhelm, L., Hartmann, A. S., Becker, J. C., Kişi, M., Waldorf, M & Vocks, S. (2018, Mai). Schützt die islamische Körperbedeckung vor dem negativen Effekt einer Exposition gegenüber Schlankheit betonenden Medien auf das State-Körperbild? (Vortrag). 36. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Landau.

Voges, M., Giabbiconi, C.-M., Schöne, B., Braks, K., Huber, T., Waldorf, M., Hartmann, A. & Vocks. S.  (März, 2018). Doppelstandards in der Körperbewertung? Der Einfluss der Identifikation mit einem Körper auf dessen Bewertung bei Frauen mit Anorexia oder Bulimia nervosa (Vortrag). 6. Wissenschaftlicher Kongress der Deutschen Gesellschaft für Essstörungen (DGESS), München.

Taube, C. O., Vocks, S. & Hartmann, A.S. (März, 2018). Körperbildstörung und sexuelle Orientierung: Weisen homosexuelle Männer ein negativeres Körperbild als heterosexuelle Männer auf? (Vortrag).  6. Wissenschaftlicher Kongress der Deutschen Gesellschaft für Essstörungen (DGESS), München.

Hartmann, A. S., Cordes, M. & Vocks, S. (März, 2018). Same same but different: Verlauf von Emotionen und Kognitionen während des Checkings bei Anorexia und Bulimia nervosa im Vergleich zu Zwangs-, Körperdysmorpher-, Panik- und Krankheitsangststörung (Vortrag). 6. Wissenschaftlicher Kongress der Deutschen Gesellschaft für Essstörungen (DGESS), München.

Hilbert, A., Petroff, D., Herpertz, S., Pietrowsky, R., Tuschen-Caffier, B., Vocks, S. & Schmidt, R. (März, 2018). Psychologische und medizinische Behandlungen für die Binge-Eating-Störung: Eine Meta-Analyse (Vortrag). 6. Wissenschaftlicher Kongress der Deutschen Gesellschaft für Essstörungen (DGESS), München.

Voges, M., Giabbiconi, C.-M., Gruber, T., Andersen, S.K., Hartmann, A.S. & Vocks, S. (März, 2018). My body in my brain: Erfassung des zeitlichen Verlaufs der Aufmerksamkeits­lenkung auf den eigenen Körper bei Frauen mit Figursorgen anhand Steady-State Visuell Evozierter Potentiale (SSVEP) (Vortrag). 6. Wissenschaftlicher Kongress der Deutschen Gesellschaft für Essstörungen (DGESS), München.

Hartmann, A., Höpfner, S., Vocks, S., Thomas, J.J. & Giabbiconi, C.-M. (März, 2018). Die Visualisierung der Angst vor Gewichtszunahme im EEG mittels einer Analyse der SSVEP bei Frauen mit Anorexia nervosa und gesunden Kontrollpersonen (Vortrag). 6. Wissenschaftlicher Kongress der Deutschen Gesellschaft für Essstörungen (DGESS), München.

Bauer, A., Schneider, S., Waldorf, M., Cordes, M., Huber, T.J., Braks, K. & Vocks, S. (März, 2018). Vigilanz und Vermeidung bei der Betrachtung des eigenen Körpers – Ergebnisse einer Eye-Tracking-Studie an Jugendlichen mit Anorexia nervosa (Vortrag). 6. Wissenschaftlicher Kongress der Deutschen Gesellschaft für Essstörungen (DGESS), München.


2017

Vocks, S. (2017, Dezember). Körperbildstörungen bei Anorexia Nervosa (Vortrag). Hungerkunst: Eine Krankheit zwischen Rausch und Abgrund. Symposium der Leibniz Gemeinschaft und der Schering Stiftung, Leibniz Gemeinschaft, Berlin. 

Vocks, S. (2017). Die Macht des Spiegelbildes: Körperbild(er) bei Anorexia und Bulimia nervosa. Tagung Macht - Körper - Mobilität der Forschungsstelle Geschlechterforschung der Universtät Osnabrück, Osnabrück.

Vocks, S. (2017, Oktober). Body Image(s): Körperbezogene Informationsverarbeitungsprozesse bei Essstörungen (Vortrag). Symposium Essstörungsbehandlung aktuell der Median Klinik Bad Pyrmont und der Medizinischen Hochschule Hannover, Bad Pyrmont.

Vocks. S. (2017, October). Cognitive-behavioral body image therapy for eating disorders: Theory, treatment and outcome (Vortrag). WPA XVIIrd Word Congress of Psychiatry, Berlin, Germany.

Vocks, S. (2017, September). Körperbildstörungen bei Anorexia und Bulimia Nervosa (Vortrag). 7. Internationales Symposium: Ess- und Gewichtsstörungen, Universitätsspital Zürich, Schweiz.

Hilbert, A., Petroff, D., Herpertz, S., Pietrowsky, R., Tuschen-Caffier, B., Vocks, S. & Schmidt, R. (2017, September). Meta-Analysis of the effectiveness of psychological and medical treatments for Binge-Eating-Disorder (METABED) (Vortrag). XXIIIrd Annual Meeting of the Eating Disorder Research Society, Leipzig, Germany.

Vocks, S., Schneider, S., Waldorf, M., Cordes, M., Huber, T., Braks, K. & Bauer, A. (2017, September). Transferability of the Vigilance-Avoidance-Theory from the field of anxiety disorders to the eating disorders: An eye-tracking-study on attention deployment to one’s own body in adolescents with Anorexia Nervosa (Poster). XIIIrd Annual Meeting of the Eating Disorder Research Society, Leipzig, Germany.

Bauer, A., Schneider, S., Waldorf, M., Braks, K., Huber, T., Adolph, D., Vocks, S. (2017, September). Look at yourself: Investigation of body-related eye-movements and associated body dissatisfaction in girls with different Anorexia Nervosa subtypes and Bulimia Nervosa (Poster). XXIIIrd Annual Meeting of the Eating Disorder Research Society, Leipzig, Germany.

Vocks, S. (2017, März). Störungen des Körperbildes bei Esstörungen und deren Behandlung (State-of-the-Art-Vortrag). Deutscher Kongress für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, 25. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Psychosomatische Medizin und Ärztliche Psychotherapie (DGPM) und 68. Arbeitstagung des Deutschen Kollegiums für Psychosomatische Medizin (DKPM), Berlin.

Voges, M., Giabbiconi, C.-M., Gruber, T., Andersen, S. K., Hartmann, A. S. & Vocks, S. (2017, Mai). Zeitlicher Verlauf der Aufmerksamkeitslenkung auf den eigenen Körper bei Frauen mit erhöhten Figursorgen: Erfassung der neuronalen Korrelate visueller Verarbeitungsressourcen anhand Steady-State Visuell Evozierter Potentiale (SSVEP) (Vortrag). 35. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Chemnitz.

Wilhelm L., Hartmann, A. S., Becker, J., Kişi, M., Waldorf, M. & Vocks, S. (2017, Mai). Körperverhüllung und Körperbild: Ein Vergleich zwischen Musliminnen mit und ohne religiöse Körperbedeckung sowie Christinnen und Atheistinnen (Vortrag). 35. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Chemnitz.

Voges, M. Giabbiconi, C.-M., Schöne, M., Braks, K., Huber, T., Waldorf, M., Hartmann, A. S. & Vocks, S. (2017, Mai). Mit zweierlei Maß messen? Der Einfluss der Identifikation mit einem Körper auf dessen Bewertung bei Frauen mit einer Essstörung (Vortrag). 35. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Chemnitz.

Bauer, A., Schneider, S., Waldorf, M., Cordes, M., Huber, T., Braks, K. & Vocks, S. (2017, Mai). Körperbezogene Aufmerksamkeit bei Jugendlichen mit Anorexia Nervosa im zeitlichen Verlauf – Überprüfung der Vigilanz-Vermeidungstheorie. 35. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Chemnitz.

Bauer, A., Schneider. S., Waldorf, M., Huber, T., Braks, K. & Vocks, S. (2017, Mai). Hängt ein defizitorientiertes körperbezogenes Aufmerksamkeitsmuster von Jugendlichen mit Anorexia nervosa mit dem Körperbild und figurbezogenem Feedback von Vater und Mutter zusammen? (Vortrag) 35. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Chemnitz.

Steinfeld, B., Hartmann, A.S., Waldorf, M. & Vocks, S. (2017, Mai). Entwicklung und Validierung einer Silhouetten-Matrix zur Erfassung von Schlankheit und Muskulosität bei Frauen: Body Image Matrix of Thinness and Muscularity (Female Bodies) (Poster). 35. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Chemnitz.

Taube, C.O., Waldorf, M., Vocks, S., Steinfeld, B. & Hartmann, A.S. (2017, Mai). Entwicklung und Validierung einer Silhouetten-Matrix zur Erfassung von Schlankheit und Muskulosität bei Männern: Body Image Matrix of Thinness and Muscularity (Male Bodies) (Poster). 35. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Chemnitz.

Steinfeld, B., Waldorf, M., Bauer, A., Huber, T., Braks, K. & Vocks, S. (2017, Mai). Teststatistische Überprüfung des Body Image Avoidance Questionnaire (BIAQ) an Jugendlichen mit Anorexia und Bulimia Nervosa. 35. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Chemnitz.

Wilhelm, L., Cordes, M., Hartmann, A., Waldorf, M. & Vocks, S. (2017, Mai). Eine emotionale Achterbahnfahrt: Analyse des zeitlichen Verlaufs von Arousal und Valenz vor und nach dem Body Checking (Poster). 35. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Chemnitz.

Hilbert, A., Petroff, D., Herpertz, P., Pietrowsky, R., Tuschen-Caffier, B., Vocks, S. & Schmidt, R. (2017, Mai). Psychologische und medizinische Behandlungen für die Binge-Eating-Störung: Eine Meta-Analyse (MetaBED). 35. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Chemnitz.


2016

Vocks, S. (2016, November). Körperbezogene Wahrnehmungsprozesse bei Essstörungen. Symposium Essstörungen, AMEOS Klinikum Osnabrück.

Voges, M., Giabbiconi, C.-M., Gruber, T., Jurilj, V. & Vocks, S. (2016, September).
Neuronale Korrelate der Selbst- und Fremdwahrnehmung bei Frauen mit Figursorgen anhand Steady State Visuell Evozierter Potentiale (SSVEP) (Vortrag). 50. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Universität Leipzig.

Voges, M., Giabbiconi C.-M., Schöne, B., Waldorf, M., Hartmann, A. & Vocks, S. (2016, September). Sind Frauen mit Figursorgen bei der Bewertung des eigenen Körpers strenger als bei der Bewertung des Körpers anderer Frauen? (Poster). 50. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Universität Leipzig.

Schmidt, D., Seehagen, S., Hirschfeld, G., Vocks, S., Schneider, S. & Teismann, T. (2016, September).
Repetitives negatives Denken und Beeinträchtigungen in der Mutter-Kind-Bindung: Eine Längsschnittstudie (Vortrag). 50. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Universität Leipzig.

Bauer, A., Schneider, S., Waldorf, M., Braks, K., Huber, T., Adolph, D., & Vocks, S. (2016, September).
Familiale Transmission von Körperbildstörungen: Selektive Aufmerksamkeitsmuster bezogen auf den eigenen und auf fremde Körper bei Jugendlichen mit Anorexia Nervosa und Bulimia Nervosa sowie ihren Müttern (Vortrag). 50. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Universität Leipzig.

Bauer, A. & Vocks, S. (2016, September). Verzerrte körperbezogene Aufmerksamkeitsprozesse bei Anorexia und Bulimia nervosa (Vortrag).  8. Fachtagung des Kinderhospitals Osnabrück.

Vocks, S. (2016, September). Fluch und Segen des Internet bei Essstörungen: „Pro Ana/Mia“-Foren und Online-Therapie (Vortrag). 8. Fachtagung des Kinderhospitals Osnabrück.

Voges, M., Giabbiconi, C.-M., Schöne, B., Waldorf, M., Hartmann, A. & Vocks, S. (2016, September). Double standards in body evaluation? The influence of women’s shape concerns and identification with body stimuli on ratings. 46. Congress of the European Association of Behavioural and Cognitive Therapies (EABCT), Stockholm, Sweden.

Bauer, A., Schneider, S., Waldorf, M., Braks, K., Huber, T.J., Adolph, D. & Vocks, S. (2016, September). Body -related attentional bias in eating disorders: Results from an eye-tracking study on adolescents with Anorexia Nervosa , restrictive subtype, Anorexia Nervosa, binge eating /purging subtype, and Bulimia Nervosa. 46. Congress of the European Association of Behavioural and Cognitive Therapies (EABCT), Stockholm, Sweden.

Giabbiconi, C.-M., Voges, M., Jurilj, V., Gruber, T. & Vocks, S. (2016, September). Body Images In My Brain: Self-other discrimination processes in the human EEG and its modulation as a function of weight and shape concerns. 46. Congress of the European Association of Behavioural and Cognitive Therapies (EABCT), Stockholm, Sweden.

Steinfeld, B., Bauer, A., Waldorf, M., Engel, N., Braks, K., Huber, T. & Vocks, S. (2016, September). Body checking in adolescents with Anorexia and Bulimia Nervosa: Validation of a German-language version of the Body Checking Questionnaire (BCQ) (Poster). 46. Congress of the European Association of Behavioural and Cognitive Therapies (EABCT), Stockholm, Sweden.

Bauer, A., Schneider, S., Waldorf, M., Braks, K., Huber, T.J., Adolph, D. & Vocks, S. (2016, Mai). Selektive Aufmerksamkeitsprozesse bei der Betrachtung des eigenen Körpers: Eine Eye-Tracking-Studie an Jugendlichen mit Anorexia Nervosa-Subtypen und Bulimia Nervosa (Vortrag). 34. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Bielefeld.

Voges, M., Giabbiconi, C.-M., Schöne, B., Waldorf, M., Hartmann, A. & Vocks, S. (2016, Mai). Mit zweierlei Maß messen? Dysfunktionale Einstellungen bei Figursorgen und der Einfluss der Identifikation mit einem Körper auf dessen Bewertung (Vortrag). 34. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Bielefeld.

Cordes, M., Waldorf, M., Hartmann, A.S. & Vocks, S. (2016, Mai). Zeitlicher Verlauf des affektiven Erlebens während der Durchführung von Body Checking bei Frauen mit Essstörungssymptomatik (Poster). 34. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Bielefeld.

Waldorf, M., Riesselmann, B. & Vocks, S. (2016, Mai). Effekte einer experimentellen Induktion der Beachtung positiv und negativ valenzierter Körperbereiche im Spiegel auf Körperzufriedenheit und Affekt bei Frauen und Männern (Poster). 34. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Bielefeld.

Steinfeld, B., Bauer, A., Waldorf, M., Engel, N., Braks, K., Huber, T. & Vocks, S. (2016, Mai). Körperbezogenes Kontrollverhalten bei Jugendlichen mit Anorexia und Bulimia Nervosa: Validierung einer deutschsprachigen Fassung des Body Checking Questionnaire (BCQ) (Poster). 34. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Bielefeld.

Engel, N., Waldorf, M., Voßbeck-Elsebusch, A., Hartmann, A. & Vocks, S. (2016, März). Kann ein Fokus auf die positiven und negativen Bereiche des eigenen Körpers trainiert werden? Eine „Attentional Bias Modification“-Studie. 5. Wissenschaftlicher Kongress der Deutschen Gesellschaft für Essstörungen (DGESS), Essen.

Bauer, A., Schneider, S., Waldorf, M., Braks, K., Huber, T., Adolph, D. & Vocks, S. (2016, März). Selektive körperbezogene Informationsverarbeitungsprozesse bei Jugendlichen mit Anorexia und Bulimia nervosa im klinischen und nicht-klinischen Vergleich. 5. Wissenschaftlicher Kongress der Deutschen Gesellschaft für Essstörungen (DGESS), Essen.

Thiemann, P., Legenbauer, T., Vocks, S. & Herpertz, S. (2016, März). Potenzielle Risikofaktoren für gestörtes Essverhalten von Leistungssportlerinnen – Eine Längsschnittstudie. 5. Wissenschaftlicher Kongress der Deutschen Gesellschaft für Essstörungen (DGESS), Essen.


2015

Vocks, S. (2015, Oktober). Essstörungen und Adipositas: Was können beide Forschungsbereiche vooneinander lernen? (Vortrag). 31. Jahrestagung der Deutschen Adipositas Gesellschaft (DAG), Berlin.

Bauer, A., Schneider, S., Waldorf, M., Braks, K., Huber, T., Adolph, D. & Vocks, S. (2015, Mai). Prozesse körperbezogener Aufmerksamkeitslenkung bei Jugendlichen mit Anorexia Nervosa und ihren Müttern: Ergebnisse aus einer Eye-Tracking-Studie (Vortrag). 33. Symposium für Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs) und 9. Workshopkongress für Klinische Psychologie und Psychotherapie, Dresden.

Schmidt, D., Seehagen, S., Vocks, S., Schneider, S. & Teismann, T. (2015, Mai). Die Bedeutung repetitiver Denkprozesse für perinatale Depressivität und die Mutter-Fötus-Beziehung (Vortrag). 33. Symposium für Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs) und 9. Workshopkongress für Klinische Psychologie und Psychotherapie, Dresden.

Cordes, M., Vocks, S. & Waldorf, M. (2015, Mai). I didn’t see that coming – Veränderungen des State-Körperbildes bei Männern nach Darbietung von Bildern des eigenen Körpers und Bildern fremder Männerkörper (E-Poster). 33. Symposium für Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs) und 9. Workshopkongress für Klinische Psychologie und Psychotherapie, Dresden.

Waldorf, M., Cordes, M., Bauer, A. & Vocks, S. (2015, Mai). Nutzung von Online-Fitnessforen durch Männer mit hohem Drive for Muscularity (E-Poster). 33. Symposium für Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs) und 9. Workshopkongress für Klinische Psychologie und Psychotherapie, Dresden.


2014

Wachtel, S., Vocks, S., Edel, M.-A., Nyhuis, P., Willutzki, U. & Teismann, T. (2014, September). Wer besitzt die Fähigkeit zum Suizid? Evaluation der psychometrischen Eigenschaften und Validität des German Capability for Suicide Questionnaire (Poster). 49. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Bochum.

Hötzel, K., von Brachel, R., Schmidt, U., Rieger, E., Kosfelder, J., Hechler, T., Schulte, D. & Vocks, S. (2014, September). Effekte eines Online-Programms zur Steigerung der Änderungsmotivation bei Frauen mit Symptomen einer Essstörung (Poster): Die randomisiert-kontrollierte Studie „ESS-KIMO“. 49. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Bochum.

von Brachel, R. Hötzel, K., Hirschfeld, G., Rieger, E., Kosfelder, J., Hechler, T., Schulte, D. & Vocks, S. (2014, September). Wer bleibt bis zum Ende? Eine Analyse des Dropouts aus einem Online-Programm zur Steigerung der Änderungsmotivation bei Frauen mit Essstörungen (Vortrag). 49. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Bochum.

Sembill, A., Vocks, S. & Schöttke, H. (2014, Mai). Das Phasenmodell therapeutischer Veränderung: Veränderungsverläufe ambulanter Psychotherapien an einer Hochschulambulanz (Vortrag). 32. Symposium für Klinische Psychologie und Psychotherapie der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Braunschweig.

Bauer, A., Schneider, S., Waldorf, M., Adolph, D. & Vocks, S. (2014, Mai). Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm: Parallelen in der Körperverarbeitung zwischen Müttern und ihren adoleszenten Töchtern (Vortrag). 32. Symposium für Klinische Psychologie und Psychotherapie der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Braunschweig.

Waldorf, M., Kolburg, L., Schulenberg, S., Thalmann, A., Vocks, S. & Cordes, M. (2014, Mai). Aufmerksamkeitsverzerrungen bei Selbst- und Fremdbetrachtung bei Männern im Fitnesssport (Poster). 32. Symposium für Klinische Psychologie und Psychotherapie der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Braunschweig.

Giabbiconi, C.-M., Jurilj, V., Schöttke, H. & Vocks, S. (Mai, 2014). Körperwahrnehmung im menschlichen EEG: Eine steady state visuell evozierte Potenzial-Studie (Poster). 32. Symposium für Klinische Psychologie und Psychotherapie der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Braunschweig.

Cordes, M., Erkens, N., Hontzek, M., Schmidt, O., Vorbeck, A., Bauer, A., Vocks, S. & Waldorf, M. (2014, Mai). "The greatest feeling you can get in the gym" - Auswirkung einer einzelnen Krafttrainingseinheit auf Affekte und Körperbild von Männern (Poster). 32. Symposium für Klinische Psychologie und Psychotherapie der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Braunschweig.

Jurilj, V., Giabbiconi, C.-M. & Vocks, S. (2014, Mai). "You and me in my brain": eine Steady-state visuell evozierte Potential-Studie zur Selbst- und Fremdwahrnehmung in Abhängigkeit vom Körperbild (Poster). 32. Symposium für Klinische Psychologie und Psychotherapie der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Braunschweig.

Hötzel, K., Schulte, D., Kosfelder, J., von Brachel, R., , Hechler, T., Rieger, E., Schmidt, U. & Vocks, S. (2014, März). „ESS-KIMO“ – Ein internetbasiertes Programm zur Steigerung der Änderungsmotivation bei Frauen mit Symptomen einer Essstörung: eine randomisiert-kontrollierte Studie. 28. Kongress für Klinische Psychologie, Psychotherapie und Beratung der Deutschen Gesellschaft für Verhaltenstherapie (DGVT), Berlin.

von Brachel, R., Vocks, S., Hötzel, K., Schulte, D., Hirschfeld, G., Hechler, T., Rieger, E., Schmidt., U. &, Kosfelder, J. (2014, März). Wer hält durch? Prädiktoren von Dropout aus eimnem internetgestützten Programm für Frauen mit Essstörungen. 28. Kongress für Klinische Psychologie, Psychotherapie und Beratung der Deutschen Gesellschaft für Verhaltenstherapie (DGVT), Berlin.

Ahrberg, M. & Vocks, S. (2014, März). Körperbildstörung bei Binge Eating Disorder – Relevanz für Diagnose und Therapie? 28. Kongress für Klinische Psychologie, Psychotherapie und Beratung der Deutschen Gesellschaft für Verhaltenstherapie (DGVT), Berlin.

Vocks, S., von Brachel., R., Schmidt, U., Rieger, E., Kosfelder, J., Hechler, T., Schulte, D. & Hötzel, K. (2014, März). Randomisiert-kontrollierte Studie zu den Effekten des Online-Programms „ESS-KIMO“ zur Erhöhung der Änderungsmotivation bei Frauen mit Symptomen einer Essstörung (Vortrag). 4. Wissenschaftlicher Kongress der Deutschen Gesellschaft für Essstörungen (DGESS), Leipzig.

Bauer, A., Schneider, S., Waldorf, M. Adolph, D. & Vocks, S. (2014, März). Familiale Transmission des Körperbildes – Zusammenhänge zwischen der visuellen Körperverarbeitung von Müttern und Töchtern (Vortrag). 4. Wissenschaftlicher Kongress der Deutschen Gesellschaft für Essstörungen (DGESS), Leipzig.

Bauer, A., Schneider, S. Waldorf, M. Adolph, D., Huber, T., Braks, K. & Vocks, S. (2014, März). Körperbezogene Aufmerksamkeitsverzerrungen bei Jugendlichen mit Anorexia Nervosa (Poster). 4. Wissenschaftlicher Kongress der Deutschen Gesellschaft für Essstörungen (DGESS), Leipzig.


2013

Hötzel, K., von Brachel, R., Schmidt, U., Rieger, L., Kosfelder, J., Hechler, T., Schulte, D. & Vocks, S. (2013, September). An internet-based program to enhance motivation to change in females with symptoms of an eating disorder: A randomized-controlled trial (Vortrag). 43rd Annual Congress European Association for Behavioural and Cognitive Therapies (EABCT), Marrakech, Morocco.

Vocks, S. (2013, September). Das Internet als Fluch oder Segen bei Essstörungen? (Vortrag) Doktorandensymposium des Instituts für Psychologische Psychotherapie, Westfälische Wilhelms Universität Münster.

Wager, J., Hechler, T., Darlington, A.S., Hirschfeld., G., Vocks, S. & Zernikow, G. (2013, Juni). Validation of the Chronic Pain Grade in pediatric tertiary care (Poster). 9th International Symposium on Chronic Pain, Stockholm, Sweden.

Wager, J., Zernikow, B., Darlington, A.S., Vocks, S. & Hirschfeld, G. (2013, Juni). Subgroups of pediatric chronic painpatients: A cluster analytic approach (Poster). 9th International Symposium on Chronic Pain, Stockholm, Sweden.

Het, S., Vocks, S., Herpertz, S., Croissant, B., Wolf, J. & Wolf, O.T. (2013, Mai). Neuroendokrine und kardiovaskuläre Unterschiede zwischen gesunden Frauen und Patienten mit Essstörungen im Trier-Sozial-Stress-Test (TSST). 39. Tagung Psychologie und Gehirn, Würzburg.

Naumann, E., Vocks, S., Tuschen-Caffier, B., Herpertz, S., Pietrowsky, R., Sembill, A., Bender, C. (2013, Mai). Meta-Analyse zur Effektivität psychologischer Interventionen bei der Binge-Eating-Störung (Vortrag). 31. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Trier.

Vocks, S., von Brachel, R., Schmidt, U., Rieger, L., Kosfelder, J., Hechler, T., Schulte, D. & Hötzel, K. (2013, Mai). Wirksamkeit eines Internetprogramms zur Steigerung der Änderungsmotivation bei Essstörungen (ESS-KIMO): Eine randomisiert-kontrollierte Studie (Vortrag). 31. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Trier.

Müller, D., Teismann, T., Seehagen, S., Vocks, S. & Schneider, S. (2013, Mai). Prädiktive Bedeutung von Grübeln und Sich-Sorgen für maternale Depressivität und Angst während der Schwangerschaft (Poster). 31. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Trier.

Wachtel., S., Edel., M.-A., Nyhuis, P., Vocks, S., Willutzki, U., Teismann, T. (2013, Mai). Wer besitzt die Fähigkeit zum Suizid? ˗ Evaluation der psychometrischen Eigenschaften und Validität der deutschen Acquired Capability for Suicide Scale (Poster). 31. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Trier.

Waldorf, M., Cordes, M., Buer, A. & Vocks, S. (2013, Mai). Drive for Muscularity und muskeldysmorphe Merkmale bei Fitness- und Kraftsportlern (Poster). 31. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Trier.

Bauer, A., Waldorf, M., Vossbeck-Elsebusch, A. & Vocks, S. (2013, Mai). Effekte einer kognitiv-verhaltenstherapeutischen Körperbildtherapie bei Frauen mit Essstörungen: Eine randomisiert-kontrollierte Studie (Poster). 31. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Trier.

Cordes, M., Vocks, S. & Waldorf, M. (2013, Mai). Body Checking bei Kraft- und Fitnesssport treibenden Männern (Poster). 31. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Trier.

Vocks, S. (2013, März). Update Essstörungen (Vortrag). Symposium Persönlichkeits- und Essstörungen - Herausforderungen der Therapie. AMEOS Klinikum Osnabrück.


2012

Vocks, S. (2012, November), Die Zukunft der Psychotherapie der Esssstörungen: Das Internet als Problem - das Internet als Lösung? Fachtagung 20 Jahre Weiterbildender Studiengang Psychologische Psychotherapie der Technischen Universität Braunschweig: Die Zukunft der Psychotherapie.

Waldorf, M., Cordes, M., Geldermann, A., McCreary, D. & Vocks, S. (2012, September). „Ich wünschte, ich wäre muskulöser“: Eine teststatistische Überprüfung der deutschsprachigen Fassung der Drive for Muscularity Scale (DMS), 48. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Bielefeld.

Wager, J., Zernikow, B., Kosfelder, J., Tietze, A.-L., Vocks, S. & Hechler, T (2012, Mai). Gleich und gleich gesellt sich gern - Entwicklung und Validierung einer Schweregradklassifikation (Poster). 30. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Luxemburg (Luxemburg).

Wager, J., Flack, F., Vocks, S., Zernikow, B., Hirschfeld, G., Ravens-Sieberer, U., Hechler, T. (2012, Mai). Macht multimodale Therapie wieder glücklich? (Poster). 30. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Luxemburg (Luxemburg).

Dyer, A., Borgmann, E., Kleindienst, N., Vocks, S. & Bohus, M. (2012, Mai). Das Körperbild bei Patientinnen mit Posttraumatischer Belastungsstörung nach sexuellem Missbrauch und komorbider Essstörung (Vortrag). 30. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Luxemburg (Luxemburg).

von Brachel, R., Hötzel, K., Schmidt, U., Rieger, E., Kosfelder, J., Hechler, T., Schulte, D. & Vocks, S. (2012, März). „ESS-KIMO“ – Ein internetbasiertes Programm zur Steigerung der Änderungsmotivation bei Frauen mit Essstörungen (Vortrag). 27. Kongress für Klinische Psychologie, Psychotherapie und Beratung der Deutschen Gesellschaft für Verhaltenstherapie (DGVT), Berlin.

Vocks, S., Busch, M., Schulte, D., Grönemeyer, D., Herpertz, S. & Suchan, B. (2012, März). Effekte einer kognitiv-verhaltenstherapeutischen Intervention auf die Aktivität der Extrastriate Body Area bei Frauen mit Essstörungen: Eine randomisiert-kontrollierte fMRT-Studie (Vortrag). 27. Kongress für Klinische Psychologie, Psychotherapie und Beratung der Deutschen Gesellschaft für Verhaltenstherapie (DGVT), Berlin.

Thiemann, P., Platen, P., Herpertz, S., Legenbauer, T. & Vocks, S. (2012, März). Risikofaktoren für die Entwicklung von Essstörungen. Eine Untersuchung an einer Risikogruppe (Poster). 27. Kongress für Klinische Psychologie, Psychotherapie und Beratung der Deutschen Gesellschaft für Verhaltenstherapie (DGVT), Berlin.

Vocks, S., Lindenberg, J., Kraus, N. & Zeeck, A. (2012, Februar). Körperbezogenes Kontrollverhalten als Strategie zur Emotionsregulation? Ein „Ecological- Momentaery Assessment“-Ansatz (Vortrag). 3.Wissenschaftlicher Kongress der Deutschen Gesellschaft für Essstörungen (DGESS), Hannover.

Thiemann, P. Legenbauer, T., Vocks, S., Platen, P. & Herpertz, S. (2012, Februar). Essstörungen und ihre Risikofaktoren im Hochleistungssport (Poster). 3. Wissenschaftlicher Kongress der Deutschen Gesellschaft für Essstörungen (DGESS), Hannover.
 

2011

Vocks, S., Lindenberg, J. & Zeeck, A. (2011, September).The immediate impact of body checking behaviour on positive and negative emotions in eating disorders: An ecological momentary assessment approach (Vortrag). 41st Annual Congress of the European Association of Cognitive and Behavioral Therapies (EABCT), Reykjavik, Iceland.

Vocks, S., Schulte, D., Busch, M., Grönemeyer, D., Herpert, S. & Suchan, B. (2011, September). Cognitive-behavioural body image therapy enhances Extrastriate Body Area activation in patients with eating disorders: A randomised-controlled fMRI-study (Vortrag). 41st Annual Congress of the European Association of Cognitive and Behavioral Therapies (EABCT), Reykjavik, Iceland.

Hötzel, K., Michalak, J., Striegler, K., Dörries, A., Braks, K., Huber, T. & Vocks, S. (2011, September). Explicit goals of patiets with anorexia and bulimia nervosa (Poster). 41st Annual Congress of the European Association of Cognitive and Behavioral Therapies (EABCT), Reykjavik, Iceland.

von Brachel, R., Hötzel., K., Dörries, A., Striegler, K., Braks, K., Huber, T. & Vocks, S. (2011, September). Adaptation and validation oft he Pros and Cons of Eating Disorders Scale (P-CED) in German women with eating disorders (Poster). 41st Annual Congress of the European Association of Cognitive and Behavioral Therapies (EABCT), Reykjavik, Iceland.

Vocks, S., Schulte, D., Busch, M., Grönemeyer, D., Herpertz, S. & Suchan, B. (2011, Mai). Erhöhte Aktivierung der „Extrastriate Body Area“ bei der Betrachtung des eigenen Körpers nach einer kognitiv-verhaltenstherapeutischen Körperbildtherapie: Eine randomisiert-kontrollierte fMRT-Studie (Vortrag). 7. Workshopkongress 2011 und 29. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Berlin.

von Brachel, R., Hötzel., K., Dörries, A., Striegler, K., Braks, K., Huber, T. & Vocks, S. (2011). Ambivalenzmessung bei Bulimia und Anorexia Nervosa: Die deutschsprachige“Pros und Cons of Eating Disorders Scale (P-CED)“ (Poster). 7. Workshopkongress 2011 und 29. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Berlin.

Hötzel, K., Michalak, J., Striegler, K., Dörries, A., Braks, K., Huber, T. & Vocks, S. (2011). Explizite Lebensziele bei Patientinnen mit Anorexia und Bulimia Nervosa. 7. Workshopkongress 2011 und 29. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Berlin.
 

2010

Bauer, K., Hechler, T., Vocks, S., Dobe, M., Hamann, M., Zernikow, B. (2010, Oktober). Kritische Lebensereignisse bei Jugendlichen mit chronischen Schmerzen: Auswirkungen auf den Schmerztherapie-Outcome (Poster). Deutscher Schmerzkongress, Mannheim.

Vocks, S., Lindenberg, J. & Zeeck, A. (2010, Mai). Lassen sich negative und positive Emotionen bei Frauen mit Essstörungen durch Body Checking beeinflussen? Ein Ecological Momentary Assessment-Ansatz (Vortrag). 28. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Mainz.

Hubbert, K. & Vocks, S. (2010, Mai). Frequenz und Verstärkerpotential positiver körperbezogener Aktivitäten bei Essstörungen (Poster). 28. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Mainz.

Schloßmacher, L., Rieger, E., Hechler, T., Kosfelder, J., Braks, K., Huber, T. J., Rüddel, H. & Vocks, S. (2010, Mai). Validierung des Fragebogens zur Änderungsmotivation bei Essstörungssymptomen (Stages of Change Questionnaire for Eating Disorders, SOCQ-ED; Poster). 28. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Mainz.

Wächter-Nikoloudis, A., Klement, A., Kosfelder, J., Wucherer, M. & Vocks, S. (2010, Mai). Dysfunktionale körperbezogene Kognitionen bei Frauen mit Essstörungen vor und nach einer Körperbildtherapie - eine Inhaltsanalyse (Poster). 28. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Mainz.

Ehrlich, T., Lutz, W. & Vocks, S. (2010, Mai). Sudden Gains und Losses im Therapieverlauf: Allianzabbrüche (Poster). 28. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Mainz.

Dyer, A., Borgmann, E., Vocks, S. & Bohus, M. (2010, Mai). Körperbildstörungen in Abhängigkeit von sexuellem Missbrauch in der Kindheit und Narben (Vortrag). 28. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Mainz.

Vocks, S., Nasrawi, N., Trojca, D., Busch, M., Schulte, D., Grönemeyer, D., Herpertz, S. & Suchan, B. (2010, März). Effekte einer kognitiv-verhaltenstherapeutischen Gruppentherapie auf die Essstörungssymptomatik und die neuronalen Korrelate der Verarbeitung körperbezogener Stimuli: Eine randomisiert-kontrollierte Studie an übergewichtigen Frauen mit Binge Eating Disorder (Vortrag). 61. Arbeitstagung des Deutschen Kollegiums für Psychosomatische Medizin (DKPM), Berlin.

Vocks, S., Tuschen-Caffier, B., Pietrowsky, R., Rustenbach, S.J., Kersting, A. & Herpertz, S. (2010, Februar). Meta-Analyse zur Effektivität psycho- und pharmakologischer Behandlungsverfahren für die Binge Eating Störung (Vortrag). 2. Wissenschaftlicher Kongress der Deutschen Gesellschaft für Essstörungen (DGESS), Aachen.

Lindenberg, J., Zeeck, A. & Vocks, S. (2010, Februar). Verändern sich Emotionen nach Body Checking bei Frauen mit und ohne Essstörungen? (Poster). 2. Wissenschaftlicher Kongress der Deutschen Gesellschaft für Essstörungen (DGESS), Aachen.


2009

Echterhoff, S., Vocks, S., Jendreyschak, J., Juckel, G., Norra, C. & Illes, F. (2009, November). Validierung der deutschsprachigen Version der Reasons for Living Scale (Poster). Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN), Berlin.

Hamann, M., Hechler, T. Tietze, A.-L., Schroeder, S., Vocks, S., Goubert, L., Vervoort, T. Hermann, C. & Zernikow, B. (2009, Oktober). Elterliches Katastrophisieren über die Schmerzen ihrer Kinder: Erste Validierung einer deutschsprachigen Übersetzung der Parental Pain Catastrophizing Scale (Poster). Deutscher Schmerzkongress, Berlin.

Vocks, S., Nasrawi, N., Trojca, D., Busch, M., Schulte, D., Grönemeyer, D., Herpertz, S. & Suchan, B. (2009, Mai). Effekte einer kognitiv-verhaltenstherapeutischen Intervention auf die Essanfallshäufigkeit, körperliche Unzufriedenheit und die neuronalen Korrelate der Verarbeitung körperbezogener Stimuli: Eine randomisiert-kontrollierte Studie an übergewichtigen Frauen mit Binge Eating Disorder (Vortrag). 6. Workshopkongress für Klinische Psychologie und Psychotherapie und 27. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Zürich, Schweiz.

Wächter-Nikoloudis, A., Rist, F. & Vocks, S. (2009, Mai). Aufrechterhaltende Determinanten bei Krankheitsangst und Hypochondrie (Poster). 6. Workshopkongress für Klinische Psychologie und Psychotherapie und 27. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Zürich, Schweiz.

Wächter-Nikoloudis, A., Kosfelder, J., Wucherer, M. & Vocks, S. (2009, Mai). Beeinflusst das Ausmaß körperbezogenen Vermeidungs- und Checkingverhaltens bei Frauen mit Essstörungen die Reduktion negativer Emotionen während der Spiegelkonfrontation? (Poster). 6. Workshopkongress für Klinische Psychologie und Psychotherapie und 27. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Zürich, Schweiz.

von Brachel, R., Hötzel, K., Hechler, T., Schulte, D., Schmidt, U., Rieger, E., Kosfelder, J. & Vocks, S. (2009, Mai). Internetbasierte Interventionen zur Erhöhung der Psychotherapiemotivation bei Essstörungen (Poster). 6. Workshopkongress für Klinische Psychologie und Psychotherapie und 27. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Zürich, Schweiz.

Lindenberg, J., Zeeck, A. & Vocks, S. (2009, Mai). Situationale Determinanten von Body Checking: Eine Ecological Momentary Assessment Studie an Frauen mit Essstörungen (Poster). 6. Workshopkongress für Klinische Psychologie und Psychotherapie und 27. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Zürich, Schweiz.

Suchan, B., Minnebusch, D.A., Busch, M., Schulte, D., Grönemeyer, D., Vocks, S. (2009, März). You need both sides of the brain to process my body (Poster). Meeting of the Cognitive Neuroscience Society, San Francisco, USA.


2008

Vocks, S., Pietrowsky, R., Tuschen-Caffier, B., Rustenbach, S., Kersting, A. & Herpertz, S. (Oktober, 2008). Meta-analytische Integration von Studien zur Effektivität psycho- und pharmakologischer Behandlungsverfahren bei der Binge-Eating-Störung. 24. Jahrestagung der Deutschen Adipositas-Gesellschaft (DAG), Freiburg.

Wächter, A., Kosfelder, J., Wucherer, M. & Vocks, S. (Mai, 2008). Verändert Körperbildtherapie die kognitiven und emotionalen Reaktionen von Frauen mit Essstörungen bei der Betrachtung des eigenen Körpers im Spiegel? 26. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Potsdam.

Vocks. S., Tuschen-Caffier, B., Pietrowsky, R., Kersting, A. & Herpertz, S. (2008, Mai). Meta-Analyse zur Effektivität verschiedener Therapieverfahren für die „Binge Eating“-Störung: Implikationen für die Formulierung von Behandlungsleitlinien (Vortrag). 26. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Potsdam.

Vogt, A., Kosfelder, J. & Vocks, S. (Mai, 2008). Prädiktoren für den Erfolg einer kognitiv-behavioralen Körperbildtherapie bei verschiedenen Essstörungsdiagnosen (Poster). 26. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Potsdam.

Vocks. S., Tuschen-Caffier, B., Pietrowsky, R., Kersting, A. & Herpertz, S. (2008, März). Meta-Analyse zur Effektivität verschiedener Therapieverfahren für die „Binge Eating“-Störung: Implikationen für die Formulierung von Behandlungsleitlinien („State of the Art“-Vortrag). 59. Jahrestagung des Deutschen Kollegiums für Psychotherapeutische Medizin (DKPM) und 16. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Psychosomatische Medizin und Ärztliche Psychotherapie (DGPM), Freiburg.
 

2007

Trojca, D., Nasrawi, N. & Vocks, S. (2007, November). Körperbildtherapie bei Adipositas: Effekte auf die verschiedenen Körperbildkomponenten (Poster). 1. Wissenschaftlicher Kongress der Deutschen Gesellschaft für Essstörungen (DGESS), Prien am Chiemsee.

Nasrawi, N., Trojca, D. & Vocks, S. (2007, November). Wie wirkt sich eine kognitiv-verhaltenstherapeutische Körperbildtherapie auf das Selbstwertgefühl und die Depressivität aus? Eine randomisiert-kontrollierte Untersuchung an Frauen mit Adipositas (Poster). 1. Wissenschaftlicher Kongress der Deutschen Gesellschaft für Essstörungen (DGESS), Prien am Chiemsee.

Zschegel, V., Legenbauer, T. & Vocks, S. (2007, November). Wie hängen körperbezogenes Vermeidungs- und Kontrollverhalten bei Essstörungen zusammen? (Poster). 1. Wissenschaftlicher Kongress der Deutschen Gesellschaft für Essstörungen (DGESS), Prien am Chiemsee.

Vocks, S., Kosfelder, J., Wucherer, M. & Wächter, A. (2007, November). Beeinflusst körperbezogenes Vermeidungs- und Kontrollverhalten den Habituationsprozess im Rahmen einer Körperkonfrontationssitzung bei Essstörungen? (Vortrag). 1. Wissenschaftlicher Kongress der Deutschen Gesellschaft für Essstörungen (DGESS), Prien am Chiemsee.

Vocks, S., Busch, M., Schulte, D., Grönemeyer, D., Herpertz, S. & Suchan, B. (2007, November). Therapeutische Beeinflussbarkeit der Verarbeitung körperbezogener Stimuli bei Essstörungen: Eine randomisiert-kontrollierte fMRT-Studie (Vortrag). 1. Wissenschaftlicher Kongress der Deutschen Gesellschaft für Essstörungen (DGESS), Prien am Chiemsee.


2006

Vocks, S., Busch, M., Schulte, D., Grönemeyer, D., Herpertz, S. & Suchan, B. (2006, Oktober). Körperbilder: Eine fMRT-Studie zu Effekten einer kognitiv-verhaltenstherapeutischen Körperbild-Therapie (Vortrag). Was wirkt wie? Über Wirkfaktoren von Psychotherapie. Wissenschaftliches Symposium zum 25-jährigen Bestehen der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik, St. Elisabeth-Krankenhaus Hattingen.

Vocks, S., Busch, M., Schulte, D., Grönemeyer, D., Herpertz, S. & Suchan, B. (2006, September). Which brain areas are activated when looking at the own body? An fMRI study comparing females with and without an eating disorder (Vortrag). 36th Annual Congress of the European Association of Behavioural and Cognitive Therapies (EABCT), Paris, France.

Vocks, S., Busch, M., Schulte, D., Grönemeyer, D., Herpertz, S. & Suchan, B. (2006, Mai). Körper-Bild-Gebung: Neuropsychologische Effekte einer kognitiv-verhaltenstherapeutischen Körperbildtherapie. (Vortrag). 15. Dortmunder Wissenschaftliches Symposium für Psychotherapie: Neue Wege in Diagnostik und Therapie der Essstörungen, Dortmund.

Vocks, S., Busch, M., Schulte, D., Grönemeyer, D., Herpertz, S. & Suchan, B. (2006, Mai). Veränderungen der neuronalen Aktivität durch die Betrachtung des eigenen und eines fremden Körpers bei Essstörungen: Eine fMRT-Studie. 24. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Würzburg.

Legenbauer, T. & Vocks, S. (2006, März). Welche Rolle spielen Informationsverarbeitungsprozesse bei der Aufrechterhaltung von Essstörungen – Eine experimentelle Studie zur emotionalen Gesichtererkennung an Frauen mit Essstörungen (Vortrag). 16. Kongress für Klinische Psychologie, Psychotherapie und Beratung der Deutschen Gesellschaft für Verhaltenstherapie (DGVT), Berlin.

Vocks, S., Legenbauer, T. & Troje, N. (2006, März). Informationsverarbeitung bei Essstörungen: Mentale Repräsentation der eigenen Bewegungsmuster (Vortrag). 16. Kongress für Klinische Psychologie, Psychotherapie und Beratung der Deutschen Gesellschaft für Verhaltenstherapie (DGVT), Berlin.

Legenbauer, T. & Vocks, S. (2006, März). Emotionsregulation in der Behandlung von Essstörungen – Ansätze und Aussichten (Vortrag). 16. Kongress für Klinische Psychologie, Psychotherapie und Beratung der Deutschen Gesellschaft für Verhaltenstherapie (DGVT), Berlin.

Vocks, S. & Legenbauer, T. (2006, März). Körperbildtherapie bei Anorexia und Bulimia Nervosa (Vortrag). 16. Kongress für Klinische Psychologie, Psychotherapie und Beratung der Deutschen Gesellschaft für Verhaltenstherapie (DGVT), Berlin.

Vocks, S., Busch, M., Schulte, D., Grönemeyer, D., Herpertz, S. & Suchan, B. (2006, Februar). Welche Hirnbereiche werden bei Frauen mit Anorexia und Bulimia Nervosa aktiviert, wenn sie Bilder des eigenen Körpers anschauen? (Vortrag). Symposium der Christoph-Dornier-Stiftung für Klinische Psychologie, Düsseldorf.

Legenbauer, T., Vocks, S., Betz, S., Benecke, A. & Rüddel, H. (2006, Oktober). Körperbildstörungen bei Patienten mit Adipositas ohne Binge Eating Disorder: Gibt es einen Unterschied im Vergleich zu adipösen Patienten mit Binge Eating Disorder? 22. Jahrestagung der Deutschen Adipositas-Gesellschaft, Köln.
 

2005

Vocks, S., Legenbauer, T., Kosfelder, J., Wucherer, M. & Wächter, A. (2005, September). Overcoming body avoidance: Which effects does mirror exposure have? (Vortrag). 35th Annual Congress of the European Association for Cognitive and Behavioural Psychotherapies (EABCT), Thessaloniki, Greece.

Legenbauer, T., Vocks, S. & Pfenning, N. (2005. September). Cognitions and avoidance behaviour in body image therapy: Is a change of dysfunctional cognitive processes associated with an improvement of avoidance behaviour in eating disordered women? (Vortrag). 35th Annual Congress of the European Association for Cognitive and Behavioural Psychotherapies (EABCT), Thessaloniki, Greece.

Vocks, S., Legenbauer, T., Wächter, A., Wucherer, M. & Kosfelder, J. (2005, Juni). Therapeutic processes in eating disorders: What happens during body exposure? (Vortrag). 36th Annual meeting of the Society for Psychotherapy Research, Montreal, Canada.

Vocks, S. (2005, Juni). Störungen des Körperbildes bei Anorexia und Bulimia Nervosa: Grundlagen und Behandlung (Vortrag). 7. Dortmunder-Hemeraner Fachtagung für Psychiatrie und Psychotherapie, Dortmund.

Vocks, S., Legenbauer, T., Wächter, A., Wucherer, M. & Kosfelder, J. (2005, Mai). Wirkmechanismen der Körperkonfrontation bei Essstörungen: Habituation oder kognitive Umstrukturierung? (Vortrag). 4. Workshopkongress für Klinische Psychologie und Psychotherapie und 23. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Dresden.

Legenbauer, T., Vocks, S., Mais, S. & Rücker, N. (2005, Mai). Welche Copingstrategien setzen Frauen mit einer Essstörung in einer interpersonellen Stresssituation ein? (Vortrag). 4. Workshopkongress für Klinische Psychologie und Psychotherapie und 23. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Dresden.

Legenbauer, T., Vocks, S., Stadtfeld, P., Rudolph, M., Vasecova, V. & Rüddel, H. (2005, Mai). Unterschiede in Ausprägung und Folge von Konkurrenzverhalten innerhalb einer Gruppentherapie bei verschiedenen Störungsgruppen (Poster). 4. Workshopkongress für Klinische Psychologie und Psychotherapie und 23. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Dresden.

Schütt, S., Legenbauer, T. & Vocks, S. (2005, Mai). Kognitive Prozesse bei Essanfällen im natürlichen Umfeld: Zusammenhänge zwischen Gedanken und Handlung (Poster). 4. Workshopkongress für Klinische Psychologie und Psychotherapie und 23. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Dresden.

Vocks, S., Legenbauer, T. & Kiszkenow, S. (2005, März). Körperbildtherapie bei Essstörungen: Beeinflussung der perzeptiven, kognitiven, affektiven und behavioralen Körperbildkomponente (Vortrag). 10. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Verhaltensmedizin und Verhaltensmodifikation (DGVM), München.

Legenbauer, T., Vocks, S. & Pfenning, N. (2005, März). Veränderung dysfunktionaler körperbezogener Kognitionen durch ein kognitiv-behaviorales Körperbildtraining (Vortrag). 10. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Verhaltensmedizin und Verhaltensmodifikation (DGVM), München.

Vocks, S., Legenbauer, T., Peters, I. & Schulte, D. (2005, März). Therapeutenvariablen in der Essstörungsbehandlung (Poster). 10. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Verhaltensmedizin und Verhaltensmodifikation (DGVM), München.

Rühl, I., Legenbauer, R., Vocks, S. & Hiller, W. (2005, März). Die Wirkung von Medienexposition auf die Körperwahrnehmung und kognitive Prozesse (Poster). 10. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Verhaltensmedizin und Verhaltensmodifikation (DGVM), München.


2004

Vocks, S. (2004, November). Körperbildstörungen bei Anorexia und Bulimia nervosa: Symptomatik und Behandlung (Vortrag). Symposium Diagnostik und Therapie der Essstörungen, Christoph Dornier Klinik für Psychotherapie, Münster.

Vocks, S., Legenbauer, T., Troje, N., Hupe, C., Rüddel, H., Stadtfeld-Oertel, P., Rudolph, M. & Schulte, D. (2004, September). Static and dynamic body image in anorexia and bulimia nervosa (Poster). European Congress of Behaviour and Cognitive Therapies of the European Association of Cognitive and Behavioral Psychotherapies (EABCT), Manchester, U.K.

Legenbauer, T., Vocks, S., Troje, N., Betz, S., Rudolph, M., Rüddel, H., Schulte. D. & Hiller, W. (2004, September). To what extent do obese binge eaters show body image distortions? (Poster). European Congress of Behaviour and Cognitive Therapies of the European Association of Cognitive and Behavioral Psychotherapies (EABCT), Manchester, U.K.

Vocks, S., Legenbauer, T., Peters, I. & Schulte, D. (2004, September). Welche Figur präferieren Patientinnen mit Essstörungen bei ihrer Therapeutin? Verbesserung der therapeutischen Beziehung als möglicher Beitrag zur Qualitätssicherung (Vortrag). 44. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Göttingen.

Legenbauer, T., Vocks, S., Korst, A., Rudolph, M., Stadtfeld, P., Rüddel, H. & Hiller, W. (2004, August). Competitive behaviours among patients with eating disorders in a group therapy (Vortrag). 8th International Congress of Behavioral Medicine (ICBM), Mainz.

Vocks, S., Legenbauer, T., Hildenbrand, S., Zumfelde, M. & Troje, N. (2004, August). Static and dynamic body image and eating disorders among non-professional ballet dancers (Poster). 8th International Congress of Behavioral Medicine (ICBM), Mainz.

Legenbauer, T. Vocks, S., Schäfer, C. Vögele, C., Magerkurth, C. & Hiller, W. (2004, August). Differences in attractiveness and internalization of the slender ideal in homosexual and heterosexual men and women and their influence on body image perception (Poster). 8th International Congress of Behavioral Medicine (ICBM), Mainz.

Vocks, S., Legenbauer, T., Peters, I. & Schulte, D. (2004, Juni). Which figure do patients with eating disorders prefer for their therapist? (Poster). 35th Annual Meeting of the Society for Psychotherapy Research (SPR), Rome, Italy.

Legenbauer, T., Vocks, S., Korst, A., Rudolph, M., Stadtfeld, P. Rüddel, H. & Hiller, W. (2004, June). Competitive behaviours among patients with eating disorders in a group therapy (Vortrag). 35th Annual Meeting of the Society for Psychotherapy Research (SPR), Rome, Italy.

Vocks, S., Legenbauer, T., Troje, N., Hupe, C., Lumma, C., Stadtfeld-Oertel, P., Rudolph, M. & Schulte, D. (2004, Mai). Statisches und dynamisches Körperbild bei Anorexia und Bulimia nervosa (Poster). 22. Symposium Klinische Psychologie und Psychotherapie, Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Halle (Saale).

Legenbauer, T., Vocks, S., Rühl, I. & Hiller, W. (2004, Mai). Die Wirkung von Medienexposition auf die Körperwahrnehmung und kognitive Prozesse (Vortrag). 22. Symposium Klinische Psychologie und Psychotherapie, Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Halle (Saale).

Tschan, R., Legenbauer, T., Vocks, S. & Hiller, W. (2004, Mai). Die Entwicklung und Evaluation eines Präventionsprogramms zu Essstörungen in Schulen für 13-14 jährige Mädchen und Jungen (Poster). 22. Symposium Klinische Psychologie und Psychotherapie, Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Halle (Saale).

Pfenning, N., Legenbauer, T., Vocks, S. & Hiller, W. (2004, Mai). Veränderung dysfunktionaler körperbezogener Kognitionen durch ein kognitiv-behaviorales Körperbildtraining (Poster). 22. Symposium Klinische Psychologie und Psychotherapie, Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Halle (Saale).

Korst, A., Legenbauer, T., Vocks, S., Rudolph, M. Stadtfeld, P., Rüddel, H. & Hiller, W. (2004, März). Welchen Einfluss hat Konkurrenzverhalten auf den Therapieerfolg bei Frauen mit einer Ess-Störung? (Poster). Kongress der Deutschen Gesellschaft für Verhaltenstherapie (DGVT), Brennpunkt Psychotherapie, Berlin.
 

2003

Kosfelder, J., Michalak, J. & Vocks, S. (2003, November). From past to future: Geschichte(n) und Visionen vom Wandel der Psychotherapie (Vortrag). 5. Fachtagung der Postgradualen Weiterbildung Psychotherapie der Universität Bern und zum 60. Geburtstag von Klaus Grawe, Bern, Schweiz.

Vocks, S., Ockenfels, M., Jürgensen, R., Mussgay, L. & Rüddel, H. (2003, September). Blood pressure reactivity can be reduced by a cognitive-behavioral stress management training (Vortrag). Congress of the European Association of Cognitive and Behavioral Psychotherapies (EABCT), Prague, Czech Republic.

Vocks, S. (2003, März). Kognitive Verhaltenstherapie der Essstörungen (Vortrag). 13. Jahrestagung der Klinischen Psychologinnen und Psychologen des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR) in Düsseldorf.
 

1998-1999

Vocks, S., Ockenfels, M., Jürgensen, R., Mussgay, L. & Rüddel, H. (1999, März). Die Beeinflussung der kardiovaskulären Stressreaktivität durch kognitiv-verhaltenstherapeutische Interventionen zur Stressbewältigung (Vortrag). 7. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Verhaltensmedizin und Verhaltensmodifikation (DGVM) in Prien am Chiemsee.

Vocks, S., Ockenfels, M., Jürgensen, R., Mussgay, L. & Rüddel, H. (1998, Mai). Die Beeinflussung der Stressreaktivität durch kognitiv-verhaltenstherapeutische Interventionen zur Stressbewältigung (Poster). 16. Symposium für Klinisch-Psychologische Forschung der Fachgruppe Klinische Psychologie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Hamburg.


Teilnahme am Osnabrücker Wissensforum

10. Osnabrücker Wissensforum (2017): Goldener Schnitt im L.A.-Look: Was ist Schönheit?
8. Osnabrücker Wissensforum (2015): Panikattacken bei Kindern und Jugendlichen. Was sind die Ursachen? 
6. Osnabrücker Wissensforum (2013): Bodybuilding. Ein Körperkult, der krank macht? 
5. Osnabrücker Wissensforum (2012): Depressionen. Warum erkranken Frauen doppelt so häufig wie Männer?
4. Osnabrücker Wissensforum (2011): Warum nehmen Essstörungen bei Frauen zu?

<div itemscope itemtype="https://schema.org/Person"><a itemprop="sameAs" content="https://orcid.org/0000-0001-8498-9466" href="https://orcid.org/0000-0001-8498-9466" target="orcid.widget" rel="noopener noreferrer" style="vertical-align:top;"><img src="https://orcid.org/sites/default/files/images/orcid_16x16.png" style="width:1em;margin-right:.5em;" alt="ORCID iD icon">orcid.org/0000-0001-8498-9466</a></div>